Vollalarm für Feuerwehr Fröndenberg

Feuerwehr im Großeinsatz: Lagerhalle steht lichterloh in Flammen

Der Flammenschein war aus weiter Entfernung sichtbar.
+
Der Flammenschein war aus weiter Entfernung sichtbar.

Großeinsatz für die Feuerwehr Fröndenberg - mitten in der Nacht ist eine 250 Quadratmeter große Lagerhalle lichterloh abgebrannt.

Fröndenberg - Am frühen Mittwochmorgen gegen 01.10 Uhr ist in Fröndenberg an der Straße "In den Wächteln" eine 250 Quadratmeter große Scheune vollständig abgebrannt. Laut Angaben der Polizei Unna wurde die Scheune als Lagerhalle für landwirtschaftliche Geräte genutzt. 

Wichtigste Nachricht für alle Beteiligten: In der Scheune befanden sich keine Tiere. Nach kurzer Zeit war die komplette Feuerwehr Fröndenberg mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Flammen und die Rauchentwicklung waren bereits aus weiter Entfernung zu sehen. 

Großbrand in Fröndenberg: Feuer nach rund zweieinhalb Stunden unter Kontrolle

Die Feuerwehr konnte den Brand, nach etwas mehr als zweieinhalb Stunden, gegen 03.50 Uhr unter Kontrolle bringen und die Ausbreitung auf ein angrenzendes Waldstück verhindern. 

Großbrand in Fröndenberg: Tatort beschlagnahmt

"Der Tatort wurde beschlagnahmt, die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen", erklärte Polizeisprecher Christian Stein am Mittwochmorgen. 

Zur Höhe des entstandenen Schadens konnte die Polizei noch keine Schätzungen machen. Im Laufe des Mittwochs wird die Kriminalpolizei den Tatort untersuchen. In den vergangenen Tagen hatten die Feuerwehren in NRW mit vielen Großbränden zu tun - oftmals ging es für die Einsatzkräfte dabei in den Wald.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare