Polizei sucht Zeugen

Frau findet ihren Hund tot auf der Terrasse - zuvor war ein Junge mit ihm Gassi - Hinweise auf Unfall

Symbolbild Hund an Leine mit großem Schatten
+
Der Junge hat einen Hund ausgeführt - danach war das Tier tot (Symbolbild).

Eine ältere Dame hat einen Jungen mit ihrem Hund Gassi gehen lassen. Nach dem Spaziergang fand sie das Tier tot auf der Terrasse. Inzwischen hat die Polizei den Jungen gefunden.

Coesfeld - Nachdem ein Jugendlicher mit dem Hund einer 73-jährigen Frau aus Coesfeld Gassi ging, hat die Seniorin das Tier tot auf der Terrasse vorgefunden. Inzwischen gibt es Hinweise, dass es sich um einen Unfall gehandelt haben könnte. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtCoesfeld
RegierungsbezirkMünster
Fläche141 km²
Einwohner36.257 (31. Dez. 2019)

Fremder Junge geht in Coesfeld mit Hund Gassi - dann ist das Tier tot

Die ältere Dame habe vor einiger Zeit bei ihren Spaziergängen mit ihrem Hund an einem Park einen jungen Mann kennengelernt. Der 16-Jährige erzählte ihr, dass er in dem Park öfter für eine längere Zeit auf seinen Bruder warte. Er fragte die Frau am Mittwoch, ob er mit ihrem Hund spazieren gehen könne.

Am Donnerstag ging der Junge für etwa eineinhalb Stunden mit dem Hund spazieren und brachte den Malteser-Shih-Tzu-Mischling zurück. Am Freitag wollte er noch einmal mit dem Hund Gassi gehen und holte ihn gegen 14.30 bei der Frau aus Coesfeld ab. Anschließend entdeckte die 73-Jährige ihren Hund tot auf der Terrasse. Von dem fremden Jungen zunächst keine Spur.

Junge geht in Coesfeld mit Hund Gassi - dann ist das Tier tot - Klare Hinweise auf Unfall

Mittlerweile hat sich der unbekannte Gassigänger bei der Polizei gemeldet. Der 16-jährige Jugendliche erklärte gegenüber den Beamten, dass er aus Angst vor Konsequenzen den toten Hund auf der Terrasse abgelegt hat. Wie die Polizei berichtet, laufen die Ermittlungen derzeit nicht gegen den Jungen, sondern gegen den unbekannten Fahrer eines schwarzen Pick-Ups, der Unfallflucht begangen haben soll.

Laut Zeugenaussagen handelt es sich womöglich um einen Wagen der Marke Nissan mit polnischem oder rumänischem Kennzeichen. Nach bisherigen Erkenntnissen ging der 16-Jährige am besagten Freitagnachmittag mit dem Hund über die Grün zeigende Ampel. Auch sein jüngerer Bruder war mit dabei.

Demnach habe der Hund den Bürgersteig noch nicht ganz erreicht, als der unbekannte Autofahrer ihn erfasste. Aus welcher Richtung das Auto kam, ist nicht geklärt. Der Fahrer hinterließ keine Kontaktdaten, rief nicht die Polizei und entfernte sich vom Unfallort.

Toter Hund in Coesfeld nach Gassi-Gang: Wer kennt den Fahrer?

Zeugen beschreiben den unbekannten Fahrer als dicklich und schätzen ihn auf rund 45 Jahre. Mit im Auto habe zudem noch eine Beifahrerin und ein circa 14-jähriges Mädchen mit Brille gesessen. Zudem sucht die Polizei nach einer Frau, die unter Umständen weitere Angaben machen kann. Die Frau im Alter zwischen 60 und 70 sei zur Unfallzeit mit ihrem Hund an der Stelle vorbeigekommen. Sie solle sich, genau wie weitere Zeugen, unter 02541-14-0 bei der Polizei melden.

Erst kürzlich kam es in Duisburg zu einem Vorfall, bei dem die Polizei einen aggressiven Schäferhund erschoss. Eigentlich wollten die Beamten den Hund mit einem Blasrohr und Betäubungspfeilen bändigen. Doch das funktionierte aufgrund eines technischen Defekts nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare