18-Jährige und mutmaßliche Komplizen in Hagen von SEK festgenommen

Freier reihenweise in die Falle gelockt: Fahnder suchen weitere Opfer

Dieses Foto zeigt die 18-Jährige, als sie von Polizeibeamten abgeführt wird.
+
Dieses Foto zeigt die 18-Jährige, als sie von Polizeibeamten abgeführt wird.

Eine angebliche Prostituierte (18) aus Hagen hat Freier zusammen mit zwei Männern offenbar reihenweise in eine fiese Falle gelockt: Wenn die Männer vor dem vermeintlich bevorstehenden Akt unter der Dusche verschwanden, wurden ihnen Geld und Wertgegenstände geklaut. Wer sich wehrte, riskierte Prügel. Das Trio sitzt in Untersuchungshaft. Unterdessen suchen die Ermittler weitere Opfer - von 15 Männern wissen sie.

Hagen/Dortmund - Wie die Polizei Dortmund am Mittwochmittag mitteilte, wurden die 18-Jährige, die unter dem Namen Maria Louisa und als "Babygirl" in den sozialen Netzwerken aktiv war, und ihre mutmaßlichen Komplizen in Hagen festgenommen.

Nach Informationen unserer Redaktion klickten die Handschellen ganz konkret in einem Mehrfamilienhaus an der Hagener Straße in Hagen. Spezialeinsatzkräfte führten den Einsatz durch, weil man die Beschuldigten offenbar als gefährlich einstufte und für bewaffnet hielt.

"Die angebliche Prostituierte steht in Verdacht, zusammen mit den Männern zahlreiche Freier in unterschiedlichen Städten in eine Falle gelockt zu haben. Statt des abgesprochenen Liebesdienstes wurden die Männer, nachdem sie zunächst unter die Dusche geschickt wurden, bestohlen und in einigen Fällen auch ausgeraubt", so die Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund. 

Bei dem SEK-Einsatz in Hagen wurden die 18-Jährige und ihre beiden mutmaßlichen Komplizen festgenommen.

Gewaltanwendungen seien durch die Frau selbst und einen ihrer Mittäter erfolgt. "Die tatbeteiligten Personen sitzen weiterhin in Untersuchungshaft. Nach aktuellem Stand sind mindestens 15 Männer betroffen. Die Ermittler gehen allerdings von einer Vielzahl weiterer Opfer aus", hieß es am Mittwoch.

Schauplätze des kriminellen Treibens der drei Festgenommenen sollen neben Hagen auch Wuppertal, Dortmund und weitere NRW-Städte gewesen sein.

Im Internet kursieren weitere Fotos, die die 18-Jährige außerdem angeblich in Iserlohn-Letmathe, bei einem Abiball in der Schützenhalle Lüdenscheid sowie mehrfach in Siegen oder Düsseldorf zeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion