Polizei ermittelt

Nach Gespräch mit kleiner Nichte: Frau wird vor Supermarkt bespuckt und beleidigt

Das Blaulicht der Polizei
+
Eine Frau aus Hagen wurde nach einem Gespräch mit ihrer kleinen Nichte vor einem Supermarkt plötzlich bespuckt.

Eine Frau unterhält sich mit ihrer kleinen Nichte vor einem Supermarkt. Plötzlich stößt eine unbekannte Person dazu und spuckt der Frau ins Gesicht. Inzwischen gibt es Hinweise zur Motivation der Spuck-Attacke. 

Hagen - Vor einem Supermarkt in Hagen wurde eine 37-Jährige am Mittwochmittag von einer anderen Frau bespuckt und beleidigt. Die Frau aus Hagen erklärte, dass sie sich mit ihrer kleinen Nichte vor dem Discounter aufgehalten hatte, um den Einkaufswagen zurückzubringen.

StadtHagen
BundeslandNordrhein-Westfalen
Fläche160,4 km²
Einwohner188.686 (31. Dez. 2019)

Frau aus Hagen nach Gespräch mit kleiner Nichte vor Supermarkt bespuckt: Gesprächsthema regt unbekannte Frau auf

Die unbekannte Frau habe sich neben der Frau aus Hagen und ihrer Nichte befunden. Im weiteren Verlauf fing die unbekannte Frau an, die Hagenerin beschimpfen. Nach Aussagen der Frau aus Hagen hätte sie das getan, weil sie sich über das Gesprächsthema der 37-Jährigen und ihrer Nichte aufgeregt hatte.

Anschließend spuckte die Unbekannte der Frau aus Hagen aus dem Nichts ins Gesicht - und verschwand anschließend in Richtung Tiefgarage, wo sie sich in ein schwarzes Auto mit einem Kennzeichen aus Unna setzte.

Nach Gespräch mit kleiner Nichte: Frau wird vor Supermarkt bespuckt und beleidigt - Wer kennt die unbekannte Frau?

Neben der Frau aus Hagen und ihrer Nichte beobachtete auch ein 64-jähriger Zeuge die Situation. Nach Beschreibungen aller Anwesenden wird die unbekannte Frau wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, zwischen 165cm und 170cm groß, braune Haare, kräftige Statur. Sie trug zum Zeitpunkt der Tat eine Brille, eine schwarze Jacke, blaue Jeans und hatte ihre Haare in einen Zopf gebunden. 

Im Bereich der Einkaufswagenrückgabe habe sie zudem keine Maske getragen. Die Polizei bittet nun um Hinweise durch weitere Zeugen. Wer die unbekannte Frau möglicherweise kennt oder sie gesehen hat, soll sich bei der Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331 - 986 2066 melden.

Auch im Kreis Unna kam es erst kürzlich zu einer plötzlichen Spuck-Attacke. Die Geschädigten waren in diesem Fall Polizeibeamte. Und der Täter wirkte auf die Beamten zunächst ganz hilflos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare