Junger Bergkamener in Klinik geflogen

Folgenschwerer Leichtsinn: Motorradfahrer (24) am Kamener Kreuz schwer verletzt

+

Kamen/Bergkamen - Bei einem schweren Unfall im Kamener Kreuz ist am Sonntag ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Bergkamen schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber landete am Kamener Kreuz.

Die Polizei fasst ihre Erkenntnisse zum Unfallhergang so zusammen: Der Motorradfahrer fuhr demnach gegen 19.20 Uhr auf der A1 in Richtung Köln, in Höhe des Kamener Kreuzes wechselte er auf die Auffahrt zur A2 in Richtung Oberhausen. 

Nach Angaben von Zeugen scherte er hier zunächst nach links aus, um ein Auto zu überholen. Anschließend soll er rechts an einem weiteren Pkw vorbei gefahren sein. Dabei sei sein Motorrad auf den Grünstreifen geraten und gegen die Leitplanke geprallt. 

Der Biker verlor die Kontrolle über seine Maschine, rutschte über alle drei Fahrstreifen der A2 und krachte in eine Betonschutzwand. 

Zeugen leisteten Erste Hilfe, bis die Rettungskräfte eintrafen. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Hauptfahrbahn, der 24-Jährige aus Bergkamen wurde in eine Klinik geflogen. 

Die A2 musste in Richtung  Oberhausen bis etwa 20.40 Uhr voll gesperrt werden. 

Lesen Sie auch: 

Fahrer aus Hamm in tödlichen Verkehrsunfall verwickelt

Tödliches Überholmanöver: Motorradfahrer stirbt in Wipperfürth

Tod im Sauerland: Biker und Radfahrer sterben nach Frontal-Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare