Advent in Werne

Feuerwehr Werne wünscht schönen 1. Advent - und spricht Warnung aus

Die Freiwillige Feuerwehr Werne wünscht einen schönen 1. Advent - und gibt gute Tipps gegen Brände von Kränzen und Tannenbäumen.
+
Die Freiwillige Feuerwehr Werne wünscht einen schönen 1. Advent - und gibt gute Tipps gegen Brände von Kränzen und Tannenbäumen.

Schöne Geste der Feuerwehr Werne - sie wünscht allen Bürgern einen schönen 1. Advent. Aber sie garniert die guten Wünsche auch mit einer Warnung.

Werne - Die Freiwillige Feuerwehr Werne wünscht einen schönen 1. Advent, aber nutzt das auch um nützliche Tipps für eine ruhige und entspannte Weihnachtszeit zu geben. So heißt es in dem Schreiben der Wehr:„Rauchgasvergiftung durch Weihnachtsbaum-Brand“. So oder ähnlich lauten die Schlagzeilen rund um die Festtage. Der Grund für die Brandausbrüche ist in den meisten Fällen derselbe: Viele Menschen lassen die Kerzen an Christbäumen und Adventskränzen unbeaufsichtigt brennen.

Gute Tipps gegen Brände von Kränzen und Bäumen

Damit Ihnen nicht die festliche Stimmung durch einen Brand verdorben wird, sollten Sie folgende Tipps zur Verhütung von Bränden am Adventskranz und Weihnachtsbaum beachten:

  • Adventskranz auf eine ausreichend große, nichtbrennbare Unterlage stellen
  • Weihnachtsbaum erst kurz vor Weihnachten kaufen (Der Baum sollte nicht zu trocken sein und darf nicht nadeln).
  • Den Weihnachtsbaum in einem Gefäß mit Wasser aufstellen (verhindert Austrocknen).
  • Wählen Sie einen geeigneten Standort im Raum und achten sie auf ausreichend Abstand zu leicht brennbaren Einrichtungsgegenständen.
  • Sorgen Sie bei der Aufstellung für festen und sicheren Stand.
  • Achten Sie darauf, dass der Baum den Fluchtweg nicht versperrt.
  • Sofern Sie Wachskerzen bevorzugen, nutzen Sie ausschließlich schwer entflammbare Baumdekoration. Verwenden Sie auch Kerzenhalter aus feuerfestem, nicht brennbarem Material.
  • Halten Sie genügend Abstand zwischen den Kerzen und den Tannenzweigen.
  • Zünden Sie die Kerzen von oben nach unten an, löschen Sie in umgekehrter Reihenfolge.
  • Wunderkerzen gehören nicht an den Weihnachtsbaum.
  • Lassen sie Wachskerzen an Weihnachtsbäumen nie ohne Aufsicht brennen.
  • Kinder und Haustiere, vor allem Katzen nie alleine im Zimmer lassen.
  • Kerzen am Christbaum nach Neujahr nicht mehr anzünden (der Baum ist dann meist zu trocken).
  • Abgebrannte Kerzen müssen rechtzeitig ausgewechselt werden.
  • Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kindern sicheren Ort aufbewahren.
  • Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir den Kauf elektrischer Lichterketten. Am besten stromsparende LED´s (auch deren Lämpchen sollten genügend Abstand zu trockenen Ästen haben).
  • Achten Sie dabei unbedingt auf die VDE- und GS-Prüfzeichen.
  • Halten Sie ein geeignetes Löschmittel (z.B. Feuerlöscher, Eimer mit Wasser) bereit.

Das Vorgehen im Brandfall

Vorgehen im Brandfall Bricht ein Brand aus, sollte man sich unbedingt an die folgenden Regeln halten, um sich und andere nicht unnötig zu gefährden:

Ruhe bewahren und die Feuerwehr verständigen! Andere Bewohner alarmieren, notfalls zu retten versuchen (Eigenschutz beachten!) Türen und Fenster schließen, um die Sauerstoffzufuhr für das Feuer zu verhindern Brand, wenn möglich mit Feuerlöscher etc. bekämpfen (Eigenschutz beachten!) Dafür sorgen, dass die Feuerwehr eingewiesen wird (besonders bei komplizierten Zufahrten)! (von Jörg Heckenkamp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare