Mordkommission ermittelt

Feuerwehr löscht Waldbrand und findet Leiche - Mordkommission ermittelt

+
Rettungskräfte und Polizei rückten an.

Rheda-Wiedenbrück - In einem Waldstück in Rheda-Wiedenbrück ist am Sonntagmorgen eine Leiche gefunden worden. Zunächst sah alles nach einem Waldbrand aus.

Gegen 8 Uhr war am Morgen des Ostersonntags zunächst die Feuerwehr alarmiert worden. Eine starke Rauchentwicklung in einem Waldgebiet war gemeldet worden - diese entsprang einem Entstehungsbrand, der schnell gelöscht werden konnte, obwohl das Feuer bereits auf das Unterholz übergegriffen hatte.

Bereits während der Löscharbeiten entdeckten die eingesetzten Feuerwehrleute in den Flammen einen menschlichen Körper. Nachdem sich zunächst Beamte der Gütersloher Kriminalwache vor Ort ein Bild des Geschehens gemacht hatten, wurden später die Experten des Bielefelder Polizeipräsidiums eingeschaltet. 

Bis in die Nachmittagsstunden wurde in dem kleinen Waldstück förmlich jeder Ast umgedreht. Zusätzlich wurden zwei Hunde der Polizei-Hundeschule in Schloß Holte-Stukenbrock für eine intensive Suche in dem unwegsamen Gelände angefordert. 

Die Hintergründe sind noch vollkommen unklar. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Lesen Sie auch:

Auto fährt gegen Laterne - Drei Männer sterben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare