Schwere Rauchgasvergiftung

Als die Feuerwehr ihn vom Dach retten will, klettert Bewohner (49) zurück in brennende Wohnung

+
Symbolbild

Was hat er sich dabei nur gedacht? Ein Mann (49) hat sich bei einem Wohnungsbrand in Schwerte (Kreis Unna) am Mittwochmorgen zunächst aufs Dach gerettet - und ist dann in die Dachgeschosswohnung zurückgeklettert.

Schwerte - Die Feuerwehr rettete den Mann, der eine schwere Rauchgasvergiftung erlitt, so die Polizei in einer Mitteilung. Demnach hatte die Feuerwehr den Bewohner gegen 3.45 Uhr gerade mit einer Leiter vom Dach holen wollen, als er "plötzlich wieder über das Fenster in seine brennende Wohnung zurück stieg." 

Die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt. Nach den Löscharbeiten durch die Feuerwehr hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare