Küchenbrand

Feuer im Asia-Imbiss: Sechs Personen evakuiert - giftiger Rauch dringt ins ganze Haus

Feuer im Asia-Imbiss in Siegen: Sechs Personen evakuiert - giftiger Rauch dringt ins ganze Haus
+
Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die Polizei sperrte die Straße.

Ein Küchenbrand in einem Asia-Imbiss rief am Mittwoch zahlreiche Einsatzfahrzeuge inklusive Drehleiter der Feuerwehr auf den Plan. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Siegen - Alarm in Siegen: Die Feuerwehr musste am Nachmittag einen Küchenbrand in einem Asia-Imbiss an der Sandstraße löschen. Gegen 15.10 Uhr war der Alarm bei der Kreisleitstelle eingegangen. Daraufhin rückten zahlreiche Einsatzfahrzeuge inklusive der Drehleiter zum Einsatzort aus.

Die Sandstraße – eine der Siegener Hauptverbindungstraßen – wurde von der Polizei komplett gesperrt. Sofort nahm die Feuerwehr unter Atemschutz die Löscharbeiten in dem Imbiss im Erdgeschoss des Gebäudes auf. Zeitgleich wurden aus den acht darüber liegenden Wohnungen sechs Personen von den Einsatzkräften geholt. Alle wurden vom Rettungsdienst untersucht. Zwei Bewohner wurden mit Rettungswagen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Beobachtung in Siegener Krankenhäuser gefahren.

Brand in Asia-Imbiss: Giftiger Rauch breitet sich im ganzen Haus aus

Durch die Lüftungsanlage hatte sich der giftige Brandrauch bis unter das Dach ausgebreitet. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr durch ihr schnelles Handeln einen größeren Schaden verhindern. Der Verkehr auf der Sandstraße kam rund um die Einsatzstelle für rund zwei Stunden im Berufsverkehr erheblich ins Stocken.

Neben Feuerwehr, Polizei und dem Rettungsdienst, war auch das Deutsche Rote Kreuz aus Burbach mit einem Rettungswagen vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare