In Reichshof im Kreis Oberberg

Scheune in Flammen: Stundenlanger Einsatz und hoher Schaden

Scheune in Flammen: Stundenlanger Einsatz und hoher Schaden im Kreis Oberberg.
+
Scheune in Flammen: Stundenlanger Einsatz und hoher Schaden im Kreis Oberberg.

Großer Feuerwehr-Einsatz im Kreis Oberberg: Eine Scheune in Reichshof stand in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten Stunden.

Reichshof-Halsterbach - Eine etwa 120 Quadratmeter große Scheune ist in der Nacht zu Freitag (26. Juni) im oberbergischen Reichshof abgebrannt. Dabei entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

In der Scheune waren zahlreiche Autoteile gelagert, nach Aussagen von Nachbarn wurde dort seit etwa zwei Jahren eine Hobby-Autowerkstatt betrieben.

Feuerwehr-Einsatz in Reichshof im Kreis Oberberg

Die Feuerwehrleute fanden in der Garage eine Gasflasche, die gekühlt werden musste. Das war nicht die einzige Herausforderung: Als die etwa 50 Einsatzkräfte im Ortsteil Halsterbach eintrafen, stand das Gebäude in Vollbrand und es musste zunächst mit hohem Aufwand die Löschwasserversorgung hergestellt werden.

Auch das warme Sommerwetter stelle für die Feuerwehrleute eine zunehmende Wärmebelastung dar, so der Einsatzleiter. Erfreulich: Auch Anwohner kümmerten sich um Nachschub: Die Feuerwehrwehrleute wurden mit Kaffee und Kaltgetränken versorgt.

Scheunen-Brand: Löscharbeiten über mehrere Stunden 

Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden. Vor Ort waren drei Einheiten der Reichshofer Wehr. Nun muss die Polizei ermitteln, wie es zu den Brand kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare