Erste Erkenntnisse

Fahrerflucht: Frau (39) wird umgefahren und schwer verletzt liegen gelassen

Fahrerflucht mit Karacho
+
Ein Autofahrer hat eine Frau umgefahren und anschließend Fahrerflucht begangen. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

Eine Fußgängerin wurde bei einem Unfall schwer verletzt, nachdem sie von einem Pkw umgefahren wurde. Der Autofahrer entfernte sich umgehend vom Unfallort.

Langenfeld - Ein Autofahrer hat in Langenfeld - in der Nähe von Düsseldorf - am Montagnachmittag eine Fußgängerin umgefahren. Die 39-Jährige verletzte sich dabei schwer. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schwerverletzte zu kümmern. Die Frau sei nach Angaben der Polizei von hinten im Rückenbereich erfasst und zu Boden geschleudert worden, als sie eine Straße überqueren wollte. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtLangenfeld
LandkreisMettmann
Fläche41,1 km²
Einwohner59.178 (31. Dez. 2019)

Fahrerflucht in Langenfeld: Frau wird umgefahren und schwer verletzt liegen gelassen

Nach bisherigen Erkenntnissen stieß die 39-Jährige mit dem Kopf auf den Asphalt und blieb zunächst eine Weile benommen auf der Straße liegen. Als sie wieder bei vollem Bewusstsein war, habe sie bei einer nahe gelegenen Firma geklingelt, um sich Hilfe zu holen. Rettungskräfte brachten die Frau zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Autofahrer galt zunächst als völlig unbekannt. Vermutlich handelte es sich bei dem Unfallverursacher - das geht aus ersten Ermittlungen hervor - um den Fahrer eines Lieferwagens. Konkrete Hinweise auf Farbe oder Fabrikat lagen allerdings vorerst nicht vor.

Erst zum Jahresende hatte es eine kuriose Meldung gegeben: Auf der Autobahn 40 ist eine Frau gegen einen LKW gefahren. Die Fahrzeuge nahmen ordentlich Schaden, doch die Autofahrerin fuhr einfach weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare