Fahndung mit Fotos

Diebische Blondinen schlagen in Modegeschäft zu - wer hat sie gesehen?

Diebstahl in Hagen: Die Polizei veröffentlichte Fotos von zwei Verdächtigen.
+
Diebstahl in Hagen: Die Polizei veröffentlichte Fotos von zwei Verdächtigen.

Die Polizei sucht mit Fotos nach zwei Blondinen. Den Frauen wird vorgeworfen, in Hagen geklaut zu haben.

Hagen - Zwischen T-Shirts, Jeans und Blusen schlugen sie zu: Noch bei sommerlichen Temperaturen, nämlich am 7. August, haben zwei blonde Frauen in Hagen mutmaßlich einen Diebstahl begangen. Seitdem wurden sie nicht geschnappt. Jetzt hat die Polizei Hagen Fotos veröffentlicht, um die beiden zu finden.

Die Frauen sollen in einem Modegeschäft in der Elberfelder Straße in der Hagener Innenstadt eine 38-Jährige beklaut haben. Das Opfer trug einen Rucksack, in den die Diebinnen griffen. Sie sollen das Portemonnaie des Opfers genommen haben. Darin habe sich laut Polizei eine hohe dreistellige Bargeld-Summe befunden - und tragischerweise auch die PIN von der Bankkarte der Frau.

Mit der Karte hoben die mutmaßlichen Täterinnen einen weiteren dreistelligen Betrag vom Konto der 38-Jährigen ab. Sie bemerkte den Diebstahl erst, als es zu spät war.

Diebstahl in Hagen: So sehen die Verdächtigen aus.

Da die beiden blonden Frauen jedoch im Geschäft gefilmt wurden, kann die Polizei nach Beschluss der Staatsanwaltschaft nun mit Fotos fahnden. Die Kripo sucht nun Zeugen. Wer kann Hinweise zu den abgebildeten Frauen oder deren Aufenthaltsort geben? Die Polizei Hagen ist unter der Telefonnummer 02331/986 2066 zu erreichen.

Diebstahl in Hagen: So sehen die blonden Frauen von hinten aus.

Die Polizei in Hagen rät: Notieren Sie ihre Geheimnummern für Bankkarten keinesfalls auf der jeweiligen Karte. Bewahren Sie die notierte PIN nicht im Portemonnaie auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare