1. wa.de
  2. NRW

Lotto-Millionär: Mann aus NRW räumt mit minimalem Einsatz beim Eurojackpot ab

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Ein Mann aus NRW hat beim Eurojackpot abgesahnt. Die Ziehung vom 18. November macht ihn zum Millionär. Nach Nordrhein-Westfalen gehen sogar weitere Gewinne.

Leverkusen - Dass man auch mit fünf Richtigen und nur einer korrekten Eurozahl beim Eurojackpot Millionär werden kann, hat am vergangenen Wochenende ein Tipper aus dem Raum Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) unter Beweis gestellt. Bei der Eurojackpot-Ziehung am Freitag, 18. November, in Helsinki erzielte der glückliche Lotto-Spieler einen Treffer in der Gewinnklasse 2. Damit gewann der noch unbekannte Spielteilnehmer einen Betrag von 1.790.411,90 Euro. Er war der einzige Gewinner in dieser Klasse.

Lotto-Millionär aus NRW: Mann räumt mit Mini-Einsatz beim Eurojackpot ab

Das Kuriose: Der Einsatz des Spielers oder der Spielerin aus Leverkusen betrug gerade einmal 6,75 Euro. Um ein Haar wären daraus 26 Millionen Euro geworden, dies war nämlich die Höhe des Jackpots. Da dieser auch zur dritten Ziehung der aktuellen Jackpotphase nicht geknackt wurde, sind bei der Eurojackopt-Ziehung am Dienstag, 22. November, sogar rund 32 Millionen Euro im Pott.

Eurojackpot am 18. November: Weitere Gewinner kommen aus NRW

Grund zur Freude haben neben dem Rheinländer aktuell auch weitere Tipper aus Nordrhein-Westfalen: Ein Eurojackpot-Tipp, gespielt mit WestLotto-Karte, aus dem Kreis Recklinghausen brachte fünf richtige Gewinnzahlen auf dem Tippschein. Der Treffer im dritten Rang, den auch sechs weitere Spielteilnehmer aus anderen Ländern erzielten, ist 144.244,10 Euro wert.

Darüber hinaus hatte ein Tipper aus dem Raum Bochum bei der Ziehung von Lotto am Samstag (19. November) das Glück auf seiner Seite. Der Online-Spieler tippte sechs Richtige mit einem Mehrwochen-Schein und erzielte eine stolze Gewinnsumme von 870.629,50 Euro. Der gleiche Betrag geht nach Bayern und Rheinland-Pfalz. Und auch die Zusatzlotterie Super 6 sorgte für Hochgewinner in Nordrhein-Westfalen: Jeweils 100.000 Euro gehen in den Raum Düsseldorf, Kreis Herford sowie in den Rhein-Erft-Kreis.

Immer wieder kommt es vor, dass Tipper aus Nordrhein-Westfalen ein glückliches Händchen in der Lotterie haben. Erst kürzlich hatte ein Halloween-Tipp einen Lotto-Spieler aus NRW reich gemacht.

Auch interessant

Kommentare