Zwei Streifenwagen beschädigt

Mit VW-Bulli auf Crash-Fahrt: Nacktes Paar flüchtet vor Polizei

Mit VW-Bulli auf Crash-Kurs: Nacktes Paar flüchtet vor Polizei
+
Mit VW-Bulli auf Crash-Kurs: Nacktes Paar flüchtet vor Polizei

Die Polizei hat in Essen ein Pärchen (25/35) festgenommen. Klingt nach Alltag, doch normal war an diesem Fall gar nichts.

  • Die Polizei Essen hat ein nacktes Pärchen festgenommen
  • Es saß in einem gesuchten Fahrschulwagen
  • Bei der Flucht krachte der Fahrer gegen einen Streifenwagen

Essen - Die Polizei hat in Essen ein Pärchen (25/35) festgenommen. Klingt nach Alltag, doch normal war an diesem Fall gar nichts.

Der kuriose Einsatz begann am späten Montagabend gegen 23.30 Uhr im Süden des Essener Stadtteils Krey. Ein Mann wunderte sich über einen schwarzen VW-Bus mit Frankfurter Kennzeichen., denn der bewegte sich in Schlangenlinien und krachte fast gegen ein Auto.

VW-Bus fährt Schlangenlinien: Insassen nackt

Der Zeuge wollten den Fahrer zur Rede stellen - und staunte Bauklötze. Auf den Vordersitzen sah er einen Mann und eine Frau - nackt! Der Zeuge alarmierte die Polizei, zumal der Bulli auch noch frische Unfallspuren aufwies.

Als die Polizisten den Transporter kontrollieren wollten, fuhr er einfach wieder los - der Streifenwagen hinterher. Nach einer kurzen Verfolgung, bei der die erlaubten 50 Stundenkilometer nicht überschritten wurden, die Flüchtenden allerdings eine rote Ampel überfuhren, setzte sich ein Streifenwagen vor den Bulli und bremste ihn aus.

Flucht-Bus kracht gegen zwei Polizei-Autos

Das nackte Pärchen setzte zurück - und voll gegen ein zweites Polizei-Auto, das sich hinter den Bulli gesetzt hatte. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt. Die Polizisten hatten die Nase voll, schlugen die Scheibe der Fahrer-Seite ein und nahmen die Insassen fest. Beide leisteten keinen Widerstand.

VW-Bus aus Frankfurt wurde polizeilich gesucht

"Wie die Personen in das Fahrzeug gekommen sind, warum das überhaupt in Essen ist, das muss alles ermittelt werden", sagte ein Sprecher der Polizei Essen.

Die Beamten hätten zwar versucht, mit den beiden zu reden. Sie hätten jedoch nur zusammenhanglos gesprochen. "Sie schienen neben der Spur zu sein", sagte ein Sprecher. Möglicherweise seien Drogen und Alkohol im Spiel gewesen. Ein Arzt entnahm Blutproben. Den Rest der Nacht verbrachten die beiden im Polizeipräsidium.

Der Fahrschulwagen war bereits zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben, da er in Frankfurt unterschlagen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei im Sauerland fahndet nach einer Diebin, die gerne in Apotheken die Hosen runterlässt. Gesucht wird eine Frau mit "sehr großem weißen" Gesäß.

Passanten haben in Essen einen toten Mann auf der Straße gefunden. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare