Identität noch nicht geklärt

Toter Mann liegt auf der Straße - die Polizei hat einen schlimmen Verdacht

Passanten haben in Essen einen toten Manna auf der Straße gefunden. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.
+
Passanten haben in Essen einen toten Manna auf der Straße gefunden. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.

Passanten haben in Essen einen toten Mann auf der Straße gefunden. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.

Essen - Autofahrer bemerkten am späten Dienstagabend auf Twentmannstraße eine reglose Person, die auf der Fahrbahn lag. Versuche, dem schwerverletzten Mann zu helfen, kamen zu spät: Eine Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen. 

Die Polizei zog noch in der Nacht das Unfallteam hinzu, das bei schwersten Verkehrsunfällen die Ermittlungen übernimmt. Denn die Spuren am Unfallort weisen nach ersten Einschätzungen darauf hin, dass der getötete Mann zu Fuß auf der Twentmannstraße unterwegs war und in Höhe eines Pumpwerkes entweder auf dem Gehweg oder auf der Fahrbahn von einem Fahrzeug erfasst wurde. 

Toter Mann liegt auf der Straße: Unfallstelle ist bewaldet und dunkel

Das Unfallopfer wurde auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Die Unfallstelle ist auf beiden Seiten bewaldet und auch bei eingeschalteter Straßenbeleuchtung relativ dunkel. Bei der Unfallaufnahme leuchteten Kräfte der Essener Feuerwehr die Unglücksstelle aus, so konnten Sachverständige bereits Spuren sichern. 

Zur Idendität des Mannes hat die Polizei bisher keine Erkenntnisse. Der Unbekannte soll älter als 60 Jahre alt sein und längere, weißgraue Haare haben. Er trägt einen Bart. Auffallend sind nach Angaben der Polizei zahlreiche dünne Stoffarmbänder und Ringe. 

Toter Mann liegt auf der Straße: Unfallfahrer kümmert sich nicht um Fußgänger

Der oder die Unfallfahrer/in setzte offenbar die Fahrt fort, ohne sich um den schwerstverletzten Fußgänger zu kümmern. 

Zeugen sollen übereinstimmend von einem verdächtigen Fahrzeug berichtet haben, dessen Fahrer den entgegenkommenden Autoverkehr mit Lichthupe warnte. Ob es sich dabei um den Unfallflüchtigen handelte, sei Gegenstand der Ermittlungen, heißt es. 

Tödlicher Unfall in Essen: Gesucht wird ein dunkles Fahrzeug

Gesucht wird ein dunkles, älteres Fahrzeug, ähnlich einem VW Golf. Die Polizei hofft, dass sich der flüchtige Unfallfahrer meldet, damit der genaue Unfallhergang rekonstruiert werden kann. Möglicherweise sei der Fußgänger in der Nacht nur schwer zu erkennen gewesen, mutmaßen die Beamten. 

Dringend angewiesen sind die Ermittler auf weitere Zeugen, die möglicherweise gegen 23.35 Uhr in Essen-Stoppenberg als Autofahrer, Fußgänger oder Anwohner verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder etwas über den unbekannten Toten wissen. Wer Erkenntnisse über einen sicherlich beschädigten Kleinwagen, vielleicht VW Golf, hat, möge sich ebenfalls an die Polizei wenden. Rufnummer: 0201/8290.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare