1. wa.de
  2. NRW

Häftling in NRW nach Flucht aus Krankenhaus gefasst - in derselben Klinik

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Polizist steht vor dem Klinikum Essen Mitte. Ein Untersuchungshäftling war bei dem Krankenhausbesuch geflohen.
In Essen (NRW) ist ein Häftling aus einem Krankenhaus geflohen. © Justin Brosch/dpa

Einem Häftling ist in Essen (NRW) die Flucht gelungen. Der JVA-Insasse entkam während einer Behandlung im Krankenhaus. Jetzt wurde er gefasst - in derselben Klinik.

Update vom 17. Januar, 14.43 Uhr: Vier Tage nach seiner Flucht wurde der in Essen aus einem Krankenhaus entflohene Häftling gefasst - und zwar in derselben Klinik. Wegen der Behandlung seiner alten Verletzungen hatte sich der Mann am Montag im selben Krankenhaus gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Nach Angaben eines Sprechers hatte das Krankenhaus die Polizei gerufen. Während der Behandlung wurde er von Polizisten bewacht und danach an JVA-Mitarbeiter übergeben.

StadtEssen
Fläche210,3 km²
Bevölkerung583.109 (2019)

Update vom 14. Januar, 9.56 Uhr Essen (NRW) - Einem Insassen der Justizvollzugsanstalt (JVA) Essen in Nordrhein-Westfalen ist am Donnerstag in einem Krankenhaus die Flucht gelungen. Die Polizei fahndet nach dem Mann - bislang ohne Erfolg.  Der Mann sei noch nicht gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen.

Essen/NRW: Häftling auf der Flucht - aus dem Krankenhaus abgehauen

Nach Informationen des Justizministeriums an Abgeordnete im Rechtsausschuss des Landtags war der Mann bei einem Toilettengang geflohen. Er habe sich dabei den zwei Bediensteten, die ihn bewacht hätten, entzogen, teilte das Ministerium mit. Die Bild-Zeitung hatte am Donnerstag berichtet, dass der Mann durch ein nicht verschlossenes Fenster geschlüpft sei

Erstmeldung vom 13. Januar: Rund um die Kliniken Essen-Mitte läuft seit Donnerstagnachmittag ein größerer Polizeieinsatz: Dort ist ein 25-jähriger Mann, der momentan in der JVA Essen in Untersuchungshaft sitzt, geflüchtet. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Das Wichtigste vorab: „Von dem Häftling geht keine Gefahr aus“, sagte eine Polizeisprecherin der WAZ. Der Mann befinde sich demnach seit Mitte November 2021 in der JVA in Essen. Er wird des Betrugs verdächtigt. Nach Angaben der Justizvollzugsanstalt gelte der Häftling bislang als unauffälig.

Zuletzt sei der Mann wegen gesundheitlicher Probleme im Justizvollzugskrankenhaus in Fröndenberg (Kreis Unna) behandelt worden, wie die Bild berichtet. Für eine Behandlung sei er am Donnerstag in das Krankenhaus in Essen verlegt worden. Dort gelang dem 25-jährigen trotz Bewachung die Flucht.

Essen/NRW: Häftling flieht aus Krankenhaus - große Fahndung

Wie der Häftling das schaffte, ist noch unklar, wie der Pressesprecher der JVA Essen der WAZ sagte. Laut Bild floh der Mann durch ein Fenster, das nicht verschlossen gewesen sein soll.

Als sein Verschwinden bemerkt wurde, leiteten Justizbeamte und die Polizei direkt eine groß angelegte Fahndung ein. Dabei nach Angaben der Bild auch ein Mantrailer-Hund zum Einsatz. Bislang bleibt der Häftling aber weiter verschwunden.

Zuletzt war auch aus der JVA Werl ein Insasse geflohen. Nach wenigen Tagen nahmen Polizisten den wegen zweier Tötungsdelikte verurteilten Mann in Düsseldorf fest.

Auch interessant

Kommentare