Pandemie

„Erhebliche Mängel“: Restaurants wegen Corona-Verstößen dicht gemacht

Gastronomie in NRW: Kneipen, Bars und Cafés öffnen.
+
Gastronomie in NRW: Kneipen, Bars und Cafés öffnen.

Als das Ordnungsamt in NRW zwei Restaurants kontrollierte, stießen die Beamten auf massive Verstöße gegen die Hygienevorschriften. Die Betreiber reagierten jedoch aggressiv.

Münster – Die Corona-Pandemie* ist in vollem Gange: Beinah überall in Deutschland schießen die Infektionszahlen nach oben. In NRW gibt es mittlerweile nur noch drei Kreise, die keine Risikogebiete sind. Deswegen kontrollierten die Behörden im Münsterland* nun verstärkt gastronomische Betriebe auf die Durchsetzung der Hygienevorschriften. Doch dabei stießen die Beamten in zwei Restaurants auf unerwartete Zustände.

In Münster, das nun zum Risikogebiet erklärt wurde, wurden gleich zwei Restaurants geschlossen*. Dort habe das Ordnungsamt „erhebliche Hygiene- und Sicherheitsmängel“ festgestellt. Nicht nur, dass weder Desinfektionsmittel noch Spuckschutz vorhanden waren und die Kontaktlisten mangelhaft geführt wurden: Mitarbeiter der beiden Betriebe seien nicht darüber informiert worden, dass vier ihrer Kollegen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Als die Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Läden schlossen, rastete die Geschäftsführung aus. Bei den Kollegen von msl24.de* aus Münster* lesen Sie die ganze Geschichte. *Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare