Rund um die Domstadt

Erdbeersaison gestartet: Auf diesen Feldern in Köln selbst pflücken möglich

Rote Erdbeeren hängen an einer Erdbeerpflanze auf einem mit Stroh bedeckten Feld.
+
In und um Köln gibt es einige Felder, auf denen Erdbeeren selbst gepflückt werden können.

Erdbeeren gehören zum Frühsommer in Deutschland einfach dazu. Erdbeeren selbst pflücken ist bei vielen beliebt. Auch in und um Köln gibt es Felder zum Pflücken.

Köln – Für viele ist es eine beliebte Aktivität im Frühsommer: Erdbeeren selbst pflücken. Körbchen schnappen und los aufs Feld. Sofern denn das Wetter mitspielt. Daher geht der Blick von Ende Mai bis Anfang Juni oftmals hoffnungsvoll in Richtung Himmel. Reicht die Sonne aus, um die Früchte schön rot zu färben?

Doch spielt das Wetter mit, kann der Startschuss fallen. So wie jetzt auch in und um Köln*. Dort haben die ersten Erdbeerfelder bereits geöffnet. Auf dem Beller Hof ist das Erdbeerenpflücken bereits möglich, das Gut Clarenhof will am 10. Juni in die Pflücksaison starten. 24RHEIN* zeigt im Überblick, auf welchen Feldern in und um Köln Erdbeeren selbst gepflückt werden können*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare