Ennigerloh

Auto kracht gegen Haus: Zwei Verletzte - eine Person flieht vom Unfallort

Polizei Symbolbild Blaulicht
+
Bei einem Unfall im Kreis Warendorf sind zwei Personen verletzt worden. Ein Auto krachte in der Nacht gegen ein Haus. (Symbolbild)

Bei einem Unfall im Kreis Warendorf sind in der Nacht zwei Menschen verletzt worden. Ein Auto war gegen ein Haus gekracht. Eine Person machte sich aus dem Staub.

Ennigerloh - Nach Auskunft der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 1 Uhr in Ennigerloh-Westkirchen. Der Fahrer eines Autos hatte auf der Warendorfer Straße aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Wagen verloren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto krachte gegen ein Haus.

Laut Zeugen saßen drei Personen im Auto. Eine 25-Jährige aus Sassenberg wurde bei dem Unfall im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Auch ein 40-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz trafen die Polizeibeamten am Unfallort an. Beide Insassen waren verletzt und kamen in Krankenhäuser.

Auto kracht gegen Haus: Zwei Verletzte - eine Person flieht vom Unfallort

Die dritte Person ist laut Polizei unmittelbar nach dem Unfall geflohen. „Ob es sich bei dieser Person um den Fahrer des Pkw gehandelt hat, ist zur Zeit noch unklar“, teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Oelde unter 02522-915-0 oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Die Warendorfer Straße war für die Unfallaufnahme rund 2,5 Stunden voll gesperrt. An dem Wohnhaus entstand Sachschaden im Bereich des Hauseinganges.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare