Schwerer Unfall zum Ende der Saison

Junger Biker (17) rast auf Hinterrad und schleudert gegen Käfer

Schwerer Unfall mit Motorrad in Gummersbach: Der 17-Jährige wurde schwer verletzt
+
Schwerer Unfall mit Motorrad: Der 17-Jährige wurde schwer verletzt

Zum Ende der diesjährigen Motorradsaison und an einem der letzten schönen Herbsttage 2020 kam es in Gummersbach zu einem schweren Unfall. Ein 17-Jähriger wurde schwer verletzt.

Der nach langer Durststrecke mal wieder sonnige Samstag lockte zahlreiche Motorradfahrer auf die Straßen. In Gummersbach (Oberbergischer Kreis) endete nahm der Tag für einen 17-Jährigen kein gutes Ende. Der junge Mann verlor gegen 15.10 Uhr nach einem waghalsigen Fahrmanöver im Industriegebiet Sonnenberg die Kontrolle über seine 125-Kubik-Maschine und prallte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto.

Dabei wurde der Nümbrechter so schwer verletzt, dass ihn ein Rettungshubschrauber ins Siegen ins Jung-Stilling-Krankenhaus fliegen musste. Lebensgefahr bestehe aber nach Aussage des Notarztes offenbar nicht. Die Insassen des Autos blieben unverletzt, allerdings entstand an ihrem VW Käfer erheblicher Sachschaden. Nach Aussage der Polizei soll der Oldtimer einen Wert von 45.000 Euro haben, es wird nun ein Totalschaden befürchtet. Insgesamt schätzten die Beamten den gesamten Sachschaden auf 47.000 Euro ein.

17-Jähriger fährt auf Hinterrad - Käfer-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen

Durch den Zusammenstoß mit dem jungen Biker wurde der Käfer zum Totalschaden.

Laut Polizei fuhr der 17-Jährige mit seiner Yamaha auf dem Hinterrad, als er die Kontrolle verlor. Er sei in den Gegenverkehr geraten, der Käfer-Fahrer habe keine Chance gehabt, ihm auszuweichen.

Vor zwei Monaten kam es nur wenige hundert Meter entfernt unter einer Brücke an der Straße „Zur Erzgrube“ zu einem ähnlich schweren Motorradfahrer. Der junge Unfallverursacher wurde schwerverletzt, ein Beteiligter musste schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber nach Köln geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare