Schüler in Gefahr

„Elterntaxis“ sorgen für Chaos: Polizei Dortmund mit dringendem Appell

Schüler Kinder auf dem Weg zu Schule Schulweg Autos Stau Elterntaxis
+
Die Polizei Dortmund warnt: Eltern sollten ihre Kinder nicht täglich zur Schule fahren.

Immer häufiger werden Schüler von ihren Eltern zum Unterricht gefahren. Das führt allerdings zu Verkehrsproblemen und gefährlichen Situationen vor den Schulen.

Dortmund – Auch wenn es gut gemeint ist, können sogenannte Elterntaxis, also Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, zu einer Gefahr werden*. Aus diesem Grund hat die Polizei Dortmund nun einen dringenden Appell an die Eltern und wendet sich mit einem Facebook-Post an sie. Das berichtet RUHR24*.

Viele Eltern versuchen die Bring- und Abhol-Aktion mit verschiedenen Argumenten, zum Beispiel, dass der Schulweg zu Fuß zu gefährlich sei, zu rechtfertigen. Doch laut der Polizei Dortmund sei es für die Kinder statistisch viel gefährlicher mit dem Auto zu fahren, als den Weg zu Fuß zu bestreiten. Dabei gibt es genügend Alternativen für den sicheren Schulweg. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare