Langes Wochenende

Einkaufen in den Niederlanden: Diese Regeln gelten für Shopping-Besucher aus NRW

Einkaufen in den Niederlanden ist bei NRW-Bürgern beliebt. Doch für den Shopping-Ausflug gibt es in Roermond, Enschede oder Venlo strenge Regeln.

Roermond/NRW - Die Niederlande sind nicht nur ein beliebtes Ziel für den Sommerurlaub an der Nordsee. Viele Bürger aus Nordrhein-Westfalen nutzen die Nähe zu Holland zum Einkaufen etwa in Roermond, Venlo oder Enschede. Gerade an Feiertagen wie zuletzt Fronleichnam und (langen) Wochenenden bietet sich ein Shopping-Trip geradezu an. Doch für Besucher gibt es strenge Regeln. (News zum Coronavirus)

LandNiederlande
HauptstadtAmsterdam
Einwohnerca. 17,3 Millionen

Einkaufen in den Niederlanden: Regeln für Shopping-Besucher aus NRW

In NRW haben die Geschäfte an Fronleichnam (3. Juni) zu - auch wenn es Ausnahmen von der Regel gibt. In den Niederlanden ist am Donnerstag dagegen kein Feiertag. Was liegt das näher als ein Besuch der beliebten Grenzstädte Roermond, Venlo oder Enschede mit ihren Geschäften?

Wer über einen Shopping-Ausflug nach Holland - etwa nach Roermond, Venlo oder Enschede -, sollte diesmal genauer hinschauen. Die Niederlande gelten bei Inzidenz von mehr als 100 als Risikogebiet. In Corona-Zeiten gibt es einige Regeln zu beachten. Das gilt seit dem 1. Juni umso mehr, denn die Niederlande haben die Hürden für die Einreise aus NRW drastisch erhöht - allerdings mit Ausnahmen für Tagesausflügler.

Wen es trotzdem zum Einkaufen nach Holland zieht, der sollte die wichtigsten Corona-Regeln für den Einkauf etwa im Outlet-Center in Roermond oder an anderen beliebten Orten kennen.

Shopping in den Niederlanden in Roermond, Venlo und Enschede: Maskenpflicht in Geschäften

Die Stadt Enschede etwa - besonders beliebt bei Münsterländern - schreibt auf ihrer Homepage, dass die maximale Besucheranzahl in den Geschäften beschränkt ist. Atemschutz-Maske und ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern sind Pflicht. Immerhin: ein Termin für das Shopping ist nicht mehr nötig. Am Samstag (5. Juni) ist Markt, doch die Innengastronomie bleibt geschlossen.

Im niederländischen Venlo gelten Corona-Regeln - auch für Shopping-Besucher aus NRW.

Im Roermond-Outlet-Center ist das Shoppen wieder möglich. Allerdings führt Roermond aus Sorge vor Überfüllung durch Feiertagsbesucher aus NRW Einschränkungen ein. Bestimmte Anfahrtswege für Autos zum Outlet-Center sind gesperrt. Auf der Seite der niederländischen Stadt heißt es deutlich: „Machen Sie aus Ihrem Besuch in der Region Nord- und Mittel-Limburg KEINEN lustigen Tagesausflug mit der ganzen Familie. Es darf nicht zu großen Menschenmengen in den Einkaufszentren und im Outlet Roermond kommen.“ Die Ausfahrt „Venloseweg“ soll zu Stoßzeiten von Fronleichnam (3. Juni) bis Sonntag (6. Juni) geschlossen sein.

Auch Venlo möchte Shopping-Tourismus aus NRW möglichst gering halten. Besucher sollen möglichst allein kommen. In der Innenstadt gelten laut Homepage zahlreiche Corona-Regeln, darunter Maskenpflicht auch für Geimpfte, Mindestabstand und ein Rechtsgeh-Gebot in der Einkaufstraße.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare