Mit nur sieben Zutaten / Ohne Eismaschine

Einfaches Rezept: Schokoladeneis in wenigen Minuten selber gemacht

Hamm/Lüdenscheid/Soest - In den USA wird am 7. Juni das Schokoladeneis gefeiert. Weil es dort besonders gerne gegessen wird, hat es einen eigenen Gedenktag. Auch in Deutschland gehört Schoko zu einer der beliebtesten Eissorten. Und die ist in wenigen Minuten selber gemacht (ohne Kühlzeit). Wie das geht? Das zeigen wir im Video.

Zutatenliste

Für 500 Milliliter Schokoladeneis werden folgende Zutaten benötigt:

- 160 Gramm dunkle Schokolade (davon 100 Gramm mit  55-prozentigem Kakaoanteil und 60 Gramm mit 85-prozentigem Kakaoanteil 

- 75 Milliliter Schlagsahne 

- drei Eigelb 

- ein Ei 

- 60 Gramm Puderzucker

- einen halben TeelöffelVanilleextrakt oder Vanillearoma

- eine Prise Salz

Wer möchte, kann noch einige Schokodrops in Vollmilch und Zartbitter hinzufügen

Zubereitung

1. Die Schokolade wird geraspelt und im Wasserbad geschmolzen

2. Eier werden mit Puderzucker schaumig geschlagen

3. Sahne wird steif geschlagen

4. geschmolzene Schokolade wird mit der Eimasse vermischt, Salz und Vanilleextrakt kommen hinzu

5. Schlagsahne wird untergehoben

Die Kühlzeit beträgt mindestens vier Stunden im Tiefkühler/Gefrierschrank/-fach.

Tipp: Wenn die Masse während des Geriervorganges stündlich umgerührt wird, wird das Eis auch ohne Eismaschine locker und cremig. 

Ist Eis mit rohen Eiern gefährlich?

Viele denken an Salmonellen - Bakterien, die zu einer Darmerkrankungen führen können, wenn es um die Verarbeitung von rohen Eiern geht. Die Gefahr ist allerdings sehr gering, wenn man ein paar Hinweise beachtet:

Salmonellen sitzen nicht „im“ Ei, sondern auf der Eierschale und das auch nur, wenn das Ei von einem infizierten Huhn stammt. Nur wenn die dünne Hautschicht im Ei beschädigt ist, könnten Salmonellen ins Innere eintreten.

Wichtig ist also, nur frische, intakte Eier zu verwenden und diese vor dem Aufschlagen gründlich abzuwaschen. Nach dem Abwaschen und Aufschlagen sind die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Die Eier sollten aus kühler Lagerung stammen.

Speiseeis nicht das einzige Lebensmittel, welches rohes Ei enthalten kann. Rohes Ei ist auch in Majonaise, Eiersalat und Tiramisu enthalten, oft auch in Keksen und einigen Quarkspeisen. 

Wie lange ist selbst gemachtes Eis haltbar?

Das Eis sollte innerhalb von ein paar Tagen aufgegessen werden.

Der Schokoladeneis-Tag jedes Jahr am 7. Juni in den United States of America (USA) gefeiert. An diesem Tag soll besonders viel der beliebeten Eissorte gegessen werden.

Rubriklistenbild: © Hackel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare