Nur mit Handtuch bekleidet

Halbnackter Einbrecher: Mann geht in Wohnung von fremder Frau duschen

Ein Einbrecher nahm in der Wohnung einer fremden Frau eine Dusche.
+
Ein Einbrecher nahm in der Wohnung einer fremden Frau eine Dusche.

Unfassbar: Eine Frau kommt mit ihrem Kleinkind nach Hause und findet einen fremden, halbnackten Mann in ihrem Badezimmer vor.

Kall - Es war ein sauberer Einbruch, der sich für eine 37-jährige Wohnungsbesitzerin aus Kall allerdings eher anfühlte wie eine kalte Dusche. Als die Frau am Mittwoch mit ihrer zweijährigen Tochter in ihrer Wohnung eintraf, hörte sie Geräusche aus dem Badezimmer. Die Tür war jedoch verriegelt. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtKall
LandkreisEuskirchen
Fläche66,08 km²
Einwohner11.191 (31. Dez. 2019)

Halbnackter Einbrecher in Kall: Mann geht in Wohnung von fremder Frau duschen

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, öffnete die Frau die Tür mit einer Münze von außen und sah einen fremden Mann, der nur mit einem Handtuch um die Hüften bekleidet aus der Dusche stieg.

In der Folge stellte die Frau den frisch geduschten Fremdling zur Rede. Er habe nur eine Dusche nehmen wollen, berichtete der Mann, darauf angesprochen, was er in der Wohnung mache.

Aus Schreck verließ die 37-Jährige Kallerin mit ihrem Kleinkind die Wohnung und informierte die Polizei über das Geschehen. Noch bevor die Beamten eintrafen, ergriff der Mann die Flucht. Die verlief dann allerdings nicht mehr so sauber: Der Mann, den die Wohnungsbesitzerin auf circa 30 schätzt, flüchtete durch ein abgeschlossenes Fenster, das er aus dem Rahmen riss.

Nicht immer geben sich Einbrecher mit einer einfachen Dusche zufrieden. Erst neulich kam es im Sauerland zu einem Einbruch, bei dem die Täter kuriose Beute* machten. - *sauerlandkurier.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare