Polizei nimmt Täter fest

Kurios: Diebe spazieren nach Einbruch einfach an Hotel-Rezeption vorbei

Dreiste Einbrecher dringen in ein Hotel ein und spazieren anschließend einfach an der Rezeption vorbei nach draußen. Die Wahl des Fluchtwegs wird ihnen jedoch zum Verhängnis.

Dortmund - Die Polizei Dortmund hat in der Nacht zu Sonntag zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen zuvor in ein Hotel sowie in ein Wohn- und Geschäftshaus am Wallring eingedrungen zu sein. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtHamm
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche280,7 km²
Einwohner588.250 (Stand: 31. Dezember 2019)

Einbrecher in Dortmund spazieren an Hotel-Rezeption vorbei - Männer festgenommen

In dem Hotel am Hohen Wall waren die beiden Männer am Abend einer Mitarbeiterin aufgefallen, die sich darüber wunderte, dass die Unbekannten plötzlich aus dem Restaurantbereich herauskamen und an der Rezeption vorbei nach draußen liefen. Die Zeugin schaute im Restaurant nach und bemerkte dort ein aufgehebeltes Fenster. Sie verständigte die Polizei.

Die Beamten konnten wenig später während der Fahndung nahe des Hauptbahnhofs zwei Männer vorläufig festnehmen, deren Aussehen mit der Beschreibung übereinstimmte.

Einbruch in Dortmund: Täter zuvor wohl schon in Geschäftshaus aktiv

Weitere Ermittlungen hatten ergeben, dass der 23- und der 24-Jährige zudem für eine weitere Tat in Frage kommen. Nur kurz vor dem Hotel-Vorfall waren Unbekannte in ein Wohn- und Geschäftshaus am Königswall eingedrungen und hatten dort die Tür zu einer Kammer aufgehebelt. Sie entwendeten Werkzeug.

Der Abend endete für die beiden Männer schließlich im Polizeigewahrsam. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Beide erwartet jedoch ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Zu einem ungewöhnlichen Diebstahl kam es zudem am Wochenende in Hamm - dort wurde ein Flamingo aus dem Gehege im Tierpark geklaut. Die Polizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare