„Explosive Lage“

Düsseldorf öffnet Außengastronomie: Stadt ruft Krisengipfel nach Corona-Verstößen ein

Gäste sitzen draußen vor der Brauerei „Uerige“ in der Düsseldorfer Altstadt in einem abgesperrten Bereich hinter Flatterband.
+
Seit Freitag darf die Außengastronomie in Düsseldorf wieder öffnen.

Düsseldorf öffnete am Wochenende wieder die Außengastronomie. Doch an der „längsten Theke der Welt“ kam es zu vielen Verstößen gegen die Corona-Regeln.

Düsseldorf – Über sechs Monate mussten die Wirte in Düsseldorf* auf eine Öffnungsperspektive in der Corona-Pandemie warten. Am Pfingstwochenende war es endlich so weit und die Stadt durfte die Außengastronomie wieder öffnen. Doch besonders in der Altstadt, auch bekannt als „längste Theke der Welt“ kam es zu vielen Verstößen gegen die Corona-Regeln. Um dagegen vorzugehen, rief Düsseldorfs OB Dr. Stephan Keller* für Dienstagnachmittag einen Krisengipfel im Rathaus ein.

Keller sprach in einer Mitteilung der Stadt von einer „explosiven Lage“. Das Virus sei noch nicht besiegt und in der Altstadt dürfe „kein rechtsfreier Raum“ entstehen, so Keller weiter. Sorge bereitet der Stadt auch, dass es bei den guten Wetteraussichten am nächsten Wochenende nochmal voller werden könnte. 24RHEIN* berichtet, welche Corona-Verstöße es in Düsseldorf gab und wie die Stadt nun reagieren könnte*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare