Kreis Coesfeld

Geburtstagsfeier eskaliert: Party endet mit abgebissenem Ohr

Ein Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. 
+
Ein Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Im Kreis Coesfeld eskalierte in der Nacht zu Sonntag eine Geburtstagsfeier. Die Gäste gerieten in Streit. Am Ende wurde einem 57-Jährigen ein Teil seines Ohres abgebissen.

Dülmen - Die Polizei spricht von einem ungewöhnlichen Notruf, den die Leitstelle in der Nacht zu Sonntag gegen 3.32 Uhr entgegennahm. Zunächst sei unklar gewesen, was genau in der Paul-Gerhardt-Straße los ist. Als die ersten Beamten vor Ort ankamen, fanden sie einen Mann mit einem abgebissenen Ohr vor - und mussten am Ende sogar den Rettungswagen eskortieren.

StadtDülmen
LandkreisCoesfeld
Einwohner46.706

Die Stimmung muss ziemlich aggressiv gewesen sein. Laut Polizei stellten die Beamten zunächst fest, dass im Rahmen einer Geburtstagsfeier sechs zum Teil stark alkoholisierte Gäste in Streit geraten waren. „Nach zunächst verbalen Streitigkeiten hat man sich untereinander geschlagen und gekratzt“, schildert die Polizei weiter.

Geburtstagsfeier eskaliert: Party endet mit abgebissenem Ohr

Dann eskalierte die Situation. Zwei Kontrahenten, so beschreibt es die Polizei, hätten sich so dermaßen gestritten, dass ein 40-Jährigerer einem 57-Jährigem ein Teil seines Ohres abbiss.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus nach Münster. „Um einen Übergriff auf die Helfer zu verhindern, musste die Polizei den Rettungswagen nach Münster begleiten“, schildert die Polizei die weiterhin aggressive Stimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare