War es Absicht?

Betonklotz rollt auf Straße - Autofahrerin kann nicht mehr bremsen

+

Durch einen Betonklotz auf der Fahrbahn wurde am Montagmittag im Sauerland ein Fahrzeug erheblich beschädigt. Die Polizei vermutet, dass der Stein absichtlich auf die Fahrbahn gerollt worden war.

Drolshagen - Nach Polizeiangaben befuhr am Montag gegen 13.10 Uhr eine 41-jährige Frau die B55 in Richtung Drolshagen: "Hinter dem Ortsteil Wenkhausen bemerkte sie am Fahrbahnrand in der abfallenden Böschung einen Betonklotz, der auf die Straße rollte."

Da sie keine Möglichkeit mehr zum Bremsen hatte, überfuhr sie den Stein, wodurch ihr Fahrzeug erheblich beschädigt wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen könne laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass der Stein von Unbekannten von einem Verbindungsweg auf Höhe eines Stromhäuschens auf die Straße gerollt wurde. 

Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Polizei nimmt Hinweise unter ☎ 02761/9269-0 entgegen.

Lesen Sie auch:

Autos krachen frontal ineinander - Verursacher alkoholisiert am Steuer

Unfall auf der A 445: BMW-Fahrer kracht erst rechts, dann links in Leitplanke

Schüsse bei Hochzeitskorso im Sauerland? Die Polizei ermittelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare