1. wa.de
  2. NRW

Auto knallt frontal in Lkw: Mann aus Olpe schwer verletzt - Straße gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Autofahrer kam von der Fahrbahn ab und krachte frontal in einen Lkw. Der Mann wurde schwer verletzt. Eine Bundesstraße war mehrere Stunden voll gesperrt.

Dortmund - Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Dortmund war am Mittwoch (29.12.2021) ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus der Slowakei um 9.59 Uhr auf der B 54 N in Dortmund (NRW) in Richtung Autobahn unterwegs. Eigenen Angaben zufolge kam ihm in Höhe der Anschlussstelle ein Auto entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Gefahrguttransporter zusammen.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,93 Millionen

Dortmund: Auto knallt frontal in Lkw - Fahrer schwer verletzt

Der 60-Jährige aus Olpe wurde bei dem Unfall in Dortmund schwer verletzt in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Rettungswagen brachten ihn sowie den leicht verletzten Lkw-Fahrer in Krankenhäuser. Durch den Zusammenstoß rutschte der Sattelzug in den Grünstreifen der Bundesstraße.

Unfall auf der A2 bei Beckum.
In Dortmund krachte ein Auto frontal in einen Lkw. Ein Mann aus Olpe wurde schwer verletzt. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa

Dieselkraftstoff trat aus, woraufhin die Untere Wasserbehörde vor Ort erschien. Das Gefahrgut - zwei laugen- und säurehaltige Stoffe - drang hingegen nicht aus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen waren beide Richtungsfahrbahnen bis etwa 16.50 Uhr komplett gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Dortmund auf mehrere zehntausend Euro.

In Wilnsdorf ist ein Ford Mustang vor einen Baum geknallt. Der Fahrer musste einem Reh ausweichen - und hatte bei dem Unfall großes Glück.

Auch interessant

Kommentare