1. wa.de
  2. NRW

Streit in Hinterhof endet blutig: Junger Mann mit Messer schwer verletzt

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

In Dortmund endete ein Streit in einem Hinterhof blutig. Ein 18-Jähriger wurde durch Messerstiche schwer verletzt.
In Dortmund endete ein Streit in einem Hinterhof blutig. Ein 18-Jähriger wurde durch Messerstiche schwer verletzt. © Markus Wüllner/news4 Video-Line

Ein Streit in Dortmund endete am Dienstagabend blutig: Ein 18-jähriger Mann wurde durch Messerstiche schwer verletzt. Der Täter flüchtete.

Dortmund - Laut Polizei waren es offenbar private Streitigkeiten, die am Dienstagabend in Dortmund eine blutige Auseinandersetzung auslösten. Am Ende musste ein 18-jähriger Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter ergriff die Flucht.

StadtDortmund
Fläche280,7 km²
Bevölkerung587.010 (2019)

Dortmund: Mann bei Streit in Hinterhof mit Messer schwer verletzt

Der Streit ereignete sich nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 20 Uhr im Hinterhof mehrerer Häuser in der Dortmunder Nordstadt. Im Zuge der Auseinandersetzung stach dann ein Beteiligter offenbar mit einem Messer auf seinen 18-jährigen Widersacher ein.

Dabei erlitt der junge Mann aus Dortmund schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Täter flüchtete nach der gefährlichen Körperverletzung vom Tatort.

Dortmund: Ermittlungen zum Messerstecher dauern an

Die Polizei sperrte den Bereich um den Spielplatz in dem Hinterhof in der Nähe des Borsigplatzes für die Ermittlungen ab. Zum Täter gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse. Die entsprechenden Ermittlungen dauern laut Polizei an.

Auch in einem weiteren Fall aus Dortmund kam ein Messer zum Einsatz: Eine Frau wurde in einer Sparkasse von einem bewaffneten Mann bedroht. Der Unbekannte entkam mit seiner Beute.

Auch interessant

Kommentare