1. wa.de
  2. NRW

Raser verliert Kontrolle: Baum entwurzelt, BMW landet auf Dach

Erstellt:

Kommentare

Ein BMW-Fahrer raste durch die Nordstadt in Dortmund. Am Ende überschlug sich sein Auto. Für die Polizei hatte er eine fragwürdige Erklärung parat.

Dortmund - Mit einem BMW fuhr ein 21-jähriger Mann aus Dortmund (NRW)am Samstag (26. März) über den Sunderweg in der Nordstadt. Erlaubt sind dort 50 km/h. Nach eigenen Angaben und laut Aussage eines Zeugen fuhr der BMW zu schnell. Gegen 1.50 Uhr verlor der Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto, schlug gegen die Bordsteinkante, entwurzelte einen Baum und stoppte auf dem Dach liegend auf einem Gehweg.

Raser verliert Kontrolle: Baum entwurzelt, BMW landet auf Dach

Der 21-Jährige und ein weiterer Insasse (25) erlitten leichte Verletzungen. Das Krankenhaus konnten sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Polizei sagte der Fahrer, dass „ein bisschen drüber“ zu fahren normal sei. Die Polizei beschlagnahmte den stark beschädigten und abgeschleppten BMW (Sachschaden: 15.000 Euro), den Führerschein und das Mobiltelefon des Tatverdächtigen. Einverstanden war er damit nicht. Er steht unter dem Verdacht, eine Straftat nach § 315 d Strafgesetzbuch begangenen zu haben.

Gegen Raser im Einsaz war die Polizei am Wochenende erneut auch auf dem Dortmunder Wall. Ein Autofahrer aus Castrop-Rauxel fuhr mit 91 km/h über den Königswall, wo Tempo 30 gilt. Die Polizei konnte den Mann anhalten. Gegen ihn lag wegen offener Geldforderungen ein Haftbefehl vor. Den Betrag konnte der Castroper vor Ort zahlen. Sein Tempo-Verstoß ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Im Kaiserviertel in Dortmund haben ebenfalls am Samstag mehrere Autos gebrannt. Es entstand ein enormer Schaden. Die Polizei bittet um Hinweise.

- Deutsche Presse-Agentur (dpa)

Auch interessant

Kommentare