1. wa.de
  2. NRW

Verdächtiges Paket an Post in Dortmund: Großer Polizeieinsatz und Sperrungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller, Markus Wüllner

Kommentare

Der Bereich vor der Hauptpost in Dortmund ist gesperrt worden. Dort wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden.
Der Bereich vor der Hauptpost in Dortmund ist am Donnerstagabend, 31. März, gesperrt. Dort wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden. © Markus Wüllner/news4 Video-Line

Polizeieinsatz in Dortmund: Im Bereich der Hauptpost in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs ist ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Inzwischen hat er sich als harmlos erwiesen.

Update vom 31. März, 21.01 Uhr: Die Polizei hat nun weitere Details zum Vorfall rund um einen zunächst verdächtigen Gegenstand an der Hauptpost in Dortmund mitgeteilt. Zeugen hatten an der Nordseite des Dortmunder Hauptbahnhofs (Kurfürstenstraße) ein herrenloses Paket bemerkt und dort gemeldet.

Das herrenlose und damit verdächtige Paket war gegen 17.40 Uhr bemerkt und die Polizei alarmiert worden, heißt es. Zunächst sperrten die Beamten den Eingangsbereich der Post und den Vorplatz des Gebäudes ab. Zwischenzeitlich waren zudem weitere Straßen gesperrt (siehe Erstmeldung).

„Gegen 20.20 Uhr gab ein kurz zuvor eingetroffenes Team der Tatortgruppe Sprengstoff des LKA NRW Entwarnung: Das Paket enthielt keine gefährlichen Gegenstände“, löst die Polizei in ihrer Mitteilung auf. Der Inhaber des Pakets konnte noch vor Ort ermittelt werden, heißt es. Die Sperrungen wurden nach und nach wieder aufgehoben.

Im Einsatz war auch der noch recht neue Roboter-Hund der Polizei.

Dortmund/NRW: Verdächtiges Paket an der Hauptpost nahe Hauptbahnhof

Update vom 31. März, 20.44 Uhr: Die Aufregung war zunächst groß, der Polizeieinsatz an der Hauptpost in Dortmund konnte dann aber schnell wieder beendet werden. „Der verdächtige Gegenstand hat sich nach Überprüfung als ungefährlich und harmlos herausgestellt“, teilte die Polizei mit. Alle Sperrmaßnahmen wurden aufgehoben.

[Erstmeldung vom 31. März, 20.14 Uhr] Dortmund - Im Bereich der Hauptpost in Dortmund (NRW) ist am Donnerstagabend, 31. März, ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Die Hauptpost befindet sich direkt am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs.

Die Polizei Dortmund sperrte den Bereich ab - und bittet darum, diesen zu meiden. Der Eingangsbereich und das Umfeld der Postfiliale sind derzeit nicht erreichbar. Die Grüne Straße und die Steinstraße sind zwischen Leopold- und Schützenstraße gesperrt, heißt es weiter.

Dortmund/NRW: Verdächtiger Gegenstand an Post gefunden

Um was für einen Gegenstand es sich handelt, ist noch unklar. „Unsere polizeilichen Maßnahmen laufen“, heißt es seitens der Beamten in Dortmund.

Wir berichten weiter

Einen ähnlichen Vorfall hat es in Dortmund erst kürzlich gegeben. Die Bundespolizei sperrte den Hauptbahnhof, weil Mitarbeiter einen verdächtigen Gegenstand in einem Schließfach gemeldet hatten.

Auch interessant

Kommentare