1. wa.de
  2. NRW

Grausame Tierquälerei: Schaf auf Weide gequält und getötet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Schaf liegt während der Zeit der Schafskälte mit dem Kopf im Gras auf einem Deich.
In Dortmund (NRW) haben unbekannte Täter einen Schafbock gequält und getötet. (Symbolfoto) © Axel Heimken/dpa

Übler Fall von Tierquälerei in Dortmund (NRW): Unbekannte haben ein Schaf auf einer Weide erst gequält und dann getötet. Die Polizei sucht Zeugen.

Dortmund (NRW) - Diese Tat aus Dortmund (NRW) macht fassungslos: Unbekannte Täter haben auf einer Weide ein Schaf gequält und getötet.

Dortmund/NRW: Schaf auf Weide gequält und getötet - Täter erdrosseln Tier

Die Tat spielte sich nach Angaben der Polizei am Mittwoch (9. Juni) auf einer Schafsweide im Dortmunder Stadtteil Buchholz ab. Nach ersten Ermittlungen hatten sich die Täter zwischen 14.30 und 18.30 Uhr Zugang zu dem mit einem Elektrozaun gesicherten Gelände verschafft.

Laut Polizei banden die Unbekannten einen Schafbock, der an einem Baum angeleint war, los und erdrosselten ihn offenbar mit einem Seil im Bereich eines Unterstands. Wegen der Verletzungen des Tieres vermuten die Ermittler, dass die Täter es vor dem Tod noch gequält haben. Andere Schafe, die sich zum Tatzeitpunkt ebenfalls auf der Weide befanden, seien nicht verletzt worden.

Dortmund/NRW: Schaf auf Weide gequält und getötet - Zeugen gesucht

Die Hintergründe der fürchterlichen Tierquälerei in Dortmund sind noch unklar. Die Polizei sucht daher Zeugen. „Wer hat in dem Zeitraum verdächtigte Personen im Bereich der Weide gesehen?“, fragen die Ermittler. Hinweise nimmt die Kriminalwache unter der Telefonnummer 0231/132-7441 entgegen.

In Dortmund trauerten die Menschen zuletzt um ein weiteres totes Tier: Sandra, die älteste Ameisenbärin der Welt, ist im Zoo gestorben.

Auch interessant

Kommentare