Beschluss des Amtsgerichts

Polizei fahndet mit Fotos nach EC-Karten-Dieb - wer kann Hinweise geben?

+

Ein noch unbekannter Täter soll mit einer gestohlenen EC-Karte Geld an Automaten abgehoben haben. Die Polizei hat jetzt Fotos von dem Mann veröffentlicht - in der Hoffnung Hinweise auf dessen Identität zu bekommen. 

  • Die Polizei Dortmund fahndet mit Fotos nach einem Unbekannten 
  • Der Mann soll eine EC-Karte gestohlen und damit Geld abgehoben haben
  • Hinweise sollen an die Kriminalwache gehen

Dortmund - Die Polizei Dortmund sucht mit Bildern nach einem EC-Karten-Betrüger. Der auf den Fahndungsfotos abgebildete - noch unbekannte - Mann, steht laut Polizei im Verdacht, bereits am 15. November 2019 mit einer gestohlenen EC-Karte Geld an Automaten in Dortmund und Mönchengladbach abgehoben zu haben.

Die Polizei sucht nach diesem Mann. Er steht unter dem Verdacht des EC-Karten-Betrugs.

"Entwendet wurde die Karte vermutlich am gleichen Tag am Zentralen Omnibusbahnhof in Dortmund", heißt es zu dem Fall weiter.

Beschluss des Amtsgerichts liegt vor - Polizei Dortmund veröffentlicht Fotos

Das Amtsgericht Dortmund hat mit einem Beschluss den Weg freigemacht für die Foto-Fahndung. Deshalb fragt die Polizei Dortmund: "Wer kennt diese Person oder kann Hinweise zu dem Aufenthaltsort geben?"

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zu diesem Mann geben?

Wer Hinweise hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalwache unter Tel. 0231-132-7441 in Verbindung zu setzen. -eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare