1. wa.de
  2. NRW

Zwei Felder in Flammen: Feuerwehr im Einsatz - war es Brandstiftung?

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Zwei benachbarte Felder standen in einer Nacht in Dortmund (NRW) in Flammen. Die Feuerwehr war im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Dortmund (NRW) - In der Nacht zu Freitag standen in Dortmund (NRW) zwei abgeerntete Felder in Flammen. Während in einem Fall Polizisten den kleinen Brand selbst löschen konnte, musste im anderen Fall die Feuerwehr anrücken. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Dortmund/NRW: Zwei Felder in Flammen - Feuerwehr im Einsatz

Die beiden Felder liegen nach Angaben der Polizei im Dortmunder Stadttteil Schüren. Der erste Brand wurde am Donnerstag gegen 22.50 Uhr entdeckt. Im Bereich der Straße „Am Rosenplätzchen“ brannte ein kleiner Bereich eines Feldes. Polizeibeamte löschten die Flammen, bevor die Feuerwehr die Fläche zusätzlich wässerte.

Knapp zwei Stunden später - am Freitag gegen 0.40 Uhr - stand ein weiteres Feld im Bereich des Krählwegs in Dortmund-Schüren in Flammen, also nur wenige hundert Meter vom ersten Brandort entfernt. Das zweite Feuer hatte deutlich größere Ausmaße, sodass die Feuerwehr zur Brandbekämpfung angefordert wurde.

In Dortmund (NRW) brannten in der Nacht zu Freitag zwei Felder. Die Feuerwehr war im Einsatz.
In Dortmund (NRW) brannten in der Nacht zu Freitag zwei Felder. Die Feuerwehr war im Einsatz. © Feuerwehr Dortmund

Dortmund/NRW: Zwei Felder in Flammen - war es Brandstiftung?

Wie die Feuerwehr Dortmund mitteilte, war eine Fläche von etwa 1000 Quadratmetern betroffen. „Die Einsatzkräfte konnten die Ausbreitung auf eine angrenzende Wohnsiedlung verhindern“, heißt es. Nach etwa zwei Stunden war der Brand gelöscht.

Die Polizei übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen wegen Brandstiftung. Beim Feuer am Krählweg berichtete ein Zeuge von sechs Brandherden. Die Ermittler fragen nun: „Wer hat am Donnerstag gegen 22.50 Uhr Am Rosenplätzchen und in der Nacht zu Freitag gegen 0.40 Uhr am Krählweg etwas Verdächtiges gesehen?“ Hinweise nimmt die Kriminalwache der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231/132 7441.

Auch nach einem Brand in Hamm (NRW) laufen Ermittlungen wegen Brandstiftung: Dort standen etwa 180 Strohballen in Flammen. Es war nicht der erste Fall dieser Art.

Auch interessant

Kommentare