Rauch dringt aus Fenstern

Feuer in Dortmund: Familie gerettet - Polizei versiegelt unbewohnbares Brandhaus

Einsatz für die Feuerwehr in Dortmund - in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe des Borsigplatzes brennt es.
+
Einsatz für die Feuerwehr in Dortmund - in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe des Borsigplatzes hat es gebrannt.

Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund am Mittwochnachmittag: Die Feuerwehr war in der Nähe des Borsigplatzes im Einsatz. Sie rettete eine vierköpfige Familie.

Update vom 10. März, 19.13 Uhr: Die Feuerwehr Dortmund hat sich zu dem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Dürener Straße in Dortmund geäußert. Aus dem Haus sei am Mittwochnachmittag eine vierköpfige Familie gerettet und mit der Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Auch ein Feuerwehrmann, der über Unwohlsein klagte, sei demnach sicherheitshalber in eine Klinik gebracht worden. Insgesamt waren etwa 70 Feuerwehrleute vor Ort.

Wie die Dortmunder Polizei erklärte, stehe die Brandursache noch nicht fest. Brandermittler seien vor Ort. Das Haus sei versiegelt worden und nicht bewohnbar. Wegen der starken Rauchentwicklung konnte die Straßenbahn in der Nähe des Brandorts zeitweise nicht fahren. Der Rauch war weithin sichtbar aus dem Dach des Brandhauses emporgestiegen. Es kam rund um den nahgelegenen Borsigplatz zu Verkehrsbehinderungen.

Dortmund: Brand in Mehrfamilienhaus unweit des Borsigplatzes

[Erstmeldung vom 10. März, 16.46 Uhr] Dortmund - Die Feuerwehr ist in Dortmund in der Nordstadt im Einsatz - beim Feuer in einem Wohnhaus. Die Flammen sind mittlerweile unter Kontrolle. Aus dem Mehrfamilienhaus in der Nähe des Borsigplatzes drang Rauch aus den Fenstern.

Insgesamt wurden nach derzeitigem Kenntnisstand vier Personen verletzt. Zwei von ihnen mussten aus dem Haus gerettet werden - eine Person über den Drehleiterwagen, eine mit einer Fluchthaube durch das Treppenhaus.

Dortmund: Brand in der Nordstadt nahe Borsigplatz - Verkehrsbehinderungen

Mehrere Löschfahrzeuge und ein Drehleiterwagen stehen in den Straßen rund um die nördliche Seite des Borsigplatzes. DIe Verkehrsbehinderungen rund um den Borsigplatz können noch bis in den Abend andauern. 

Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist offenbar unbewohnbar. Bei einer weiteren Wohnung (über der Brandwohnung) muss noch abgeklärt werden, ob er Rauchschaden so immens ist, dass auch sie nicht mehr bewohnt werden kann. 

In Hamm stand am Mittwochvormittag der Dachstuhl eines Wohnhauses im Vollbrand. Das Feuer und vor allem die schwarze Rauchwolke waren zeitweise weithin zu sehen. Zu einem Brand in Attendorn kam es am Samstagabend: Ein Einfamilienhaus, in dessen Küche die Flammen ausbrachen, ist vorläufig unbewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare