Am Wochenende

Attacke auf Polizei: Party mit 500 Menschen am Dortmunder U-Turm eskaliert

Der U-Turm in Dortmund
+
Der U-Turm ist im Sommer Schauplatz für die Veranstaltung „Sommer am U“. Am Wochenende eskalierte die Lage dort.

Nach einer Party am U-Turm in Dortmund ist die Lage dort am Wochenende eskaliert. Es gab sogar eine Attacke auf die Polizei und Widerstandshandlungen.

Dortmund – Laut dröhnte die Musik am Freitag (23. Juli) über den „Park der Partnerstädte“ unterhalb des U-Turms im Herzen von Dortmund*. Bei der Event-Reihe „Sommer am U“ feierten Hunderte Menschen zu DJ-Sounds und bestem Wetter. Doch in der Nacht nach der Veranstaltung eskalierte die Lage. Es kam sogar zu Gewalt gegenüber der Polizei, weiß RUHR24*.

StadtDortmund
TatortU-Turm
BezirkInnenstadt-West

Dortmund: Erst „Sommer am U“, dann Party-Eskalation am U-Turm

Anwohner hatten zunächst die Polizei wegen Ruhestörung an den U-Turm gerufen. Laut Behörden-Bericht hatten sich dort in der Nacht zu Samstag (24. Juli) rund 500 Menschen auf dem „Platz der Partnerstädte“,* direkt am Wall aufgehalten.

Um 2 Uhr machten Einsatzkräfte der Dortmunder Polizei dem Lärm ein Ende. Zunächst setzten sie dafür Lautsprecher ein, stellten Platzverweise aus. Das schien einzelnen Feiernden offenbar nicht zu gefallen. Es sei in der Folge zu Widerstandshandlungen gegen die Polizei gekommen, so der Bericht.

U-Turm Dortmund: Person wirft Glasflasche auf Streifenwagen

Gegen 2.30 Uhr sei sogar eine Glasflasche aus der Menge auf einen Polizeiwagen geworfen worden. Das Auto sei beschädigt worden und habe einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro erlitten. Die Polizei Dortmund ermittelt den Werfer und hat bereits ein Strafverfahren eingeleitet.

Eine halbe Stunde später, gegen 3 Uhr, hatte die Dortmunder Polizei dann mit einer 41-jährigen Frau zu tun, die sich uneinsichtig zeigte. Sie habe sich dem Platzverweis widersetzt. Die Beamten nahmen die alkoholisierte Dortmunderin in Gewahrsam und sie verbrachte die restliche Nacht bei der Polizei. Ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde außerdem noch eingeleitet.

Polizei Dortmund: „Mehrheit der Leute verhielt sich kooperativ“

Alles war in der Party-Nacht am Dortmunder U-Turm allerdings nicht schlecht. „Die Mehrzahl der Leute kam den Platzverweisen der Polizistinnen und Polizisten aber nach und verhielt sich kooperativ“, heißt es aus dem Polizeipräsidium. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare