Fund bei Bauarbeiten

Sensationsfund in Dortmund: Knochen in der Innenstadt entdeckt - Archäologen rätseln

In der Innenstadt von Dortmund haben Archäologen Skelette aus dem Mittelalter gefunden.
+
In der Innenstadt von Dortmund haben Archäologen Skelette aus dem Mittelalter gefunden.

In Dortmund haben Bauarbeiter Knochen gefunden. Sie sollen von Menschen stammen. Archäologen rätseln nun, wer dort begraben liegen könnte.

Ohne es zu bemerken, läuft man in Dortmund immer wieder über historischen Boden. Einen bemerkenswerten Fund haben Archäologen nun in einer Seitenstraße des Westenhellwegs gemacht, berichtet RUHR24.de*.

An der Propsteikirche in der Innenstadt von Dortmund entdeckten Archäologen menschliche Knochen aus dem Mittelalter*. Vermutlich handelt es sich bei dem bemerkenswerten Fund um ein uraltes Grab.

Diese Tradition geht auf die Mönche in Dortmund zurück, die dort 1330 erstmals ein Kloster errichteten. Wer dort begraben liegt, sollen nun weitere Untersuchungen mit moderner Technik zeigen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare