Peugeot aus dem MK fackelt ab

Flammenmeer auf der B236: Auto steht in Vollbrand - Fahrer rettet sich rechtzeitig

VN24 - 02.02.2020 - PKW gerät nach Motorschaden auf B236n in Dortmund in Brand
+
Nach kurzer Zeit stand der Wagen komplett in Flammen

Auf der B236 bei Dortmund ist am späten Sonntagnachmittag ein Peugeot in Flammen aufgegangen. Das Auto war im Märkischen Kreis zugelassen, der Fahrer hatte Glück.

Dortmund - Gegen 17.30 Uhr bemerkte der Fahrer des Peugeots mit Kennzeichen aus dem Märkischen Kreis, dass an seinem Wagen etwas nicht ganz rund lief. Daraufhin manövrierte der 52-jähriger Dortmunder, der in Richtung Schwerte unterwegs war, das Auto auf den Seitenstreifen der B236 im Bereich der Anschlussstelle Brackeler Straße.

Dort ging das Fahrzeug, dass offenbar einen Motorplatzer hatte, plötzlich in Flammen auf. Das Feuer, das im Motorraum in Folge des Motorplatzers ausgebrochen war, breitete sich rasend schnell auf den Rest des Wagens aus. Glück für den Fahrer: Er hatte sich rechtzeitig in die Freiheit gerettet und blieb unverletzt.

Das Feuer brach im Motorraum aus.


Die Feuerwehr, die mit Einsatzkräften der Feuerwache 2 aus Dortmund-Eving vor Ort war, bekämpfte die Flammen und bekam sie schnell unter Kontrolle. Der Autofahrer wurde von einem Familienangehörigen abgeholt. Bis dieser vor Ort war, wurde der Dortmunder von den Rettungskräften vor Ort betreut.

In Soest spielten sich ähnliche Szenen mit einem Mercedes ab. Auch hier brach das Feuer im Motorraum aus - die Besitzerin reagierte fassungslos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare