Coronavirus-Pandemie

Dortmund: 13 Mal 150 Euro Strafe wegen Maskenverstößen - an einem Ort!

Kampf gegen das Coronavirus: Die Stadt Dortmund greift in Sachen Maskenpflicht jetzt knallhart durch.
+
Kampf gegen das Coronavirus: Die Stadt Dortmund greift in Sachen Maskenpflicht jetzt knallhart durch.

Die Stadt Dortmund greift im Kampf gegen das Coronavirus in Sachen Maskenpflicht hart durch: Zuletzt hagelte es 150-Euro-Strafen.

Dortmund - Wer während der Corona-Pandemie in Bussen oder Bahnen in NRW keine Maske trägt, der muss tief ins Portmonee greifen. Ohne Vorwarnung sollen die Ordnungsämter 150-Euro-Strafen verhängen, lautet die Vorgabe der Landesregierung. Und die wird in Dortmund nun knallhart umgesetzt, berichtet RUHR24.de*.

Am vergangenen Freitag (14. August) zeigte das Ordnungsamt der Stadt Dortmund öffentlichkeitswirksam mit Polizei und Mitarbeitern der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) Präsenz bei Kontrollen an der Stadtbahnhaltestelle "Stadtgarten" im Herzen der Innenstadt. Die Kontrollen "fruchteten", denn gleich 13 Mal verhängte das Ordnungsamt der Stadt Dortmund die Strafe in Höhe von 150 Euro wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht*. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare