AstraZeneca sei Dank

Kurswechsel bei Corona-Impfungen in Dortmund: „Müssen einige Dinge neu planen“

Dortmund muss seinen Plan für die Impfungen ändern. Lehrer und Erzieher sind nun berechtigt.
+
Dortmund muss seinen Plan für die Impfungen ändern. Lehrer und Erzieher sind nun berechtigt.

Beim Thema Impfungen gegen das Coronavirus denkt die Stadt Dortmund um. Grund dafür ist der Strategiewechsel des Landes NRW - und AstraZeneca. Doch viele Fragen sind noch offen.

Dortmund - Mit Inkrafttreten des neuen Impf-Erlasses für NRW steht auch die Stadt Dortmund vor neuen Aufgaben. Nun dürfen sich große Berufsgruppen, wie etwa Grundschullehrer und Erzieher, gegen das Coronavirus impfen lassen, berichtet RUHR24.de*.

Von der neuen Corona-Impfung-Strategie profitieren in Dortmund rund 9000 Grundschullehrer und Erzieher*, teilte die Stadt mit. Sie sollen ab dem 8. März nach und nach den Impfstoff von AstraZeneca bekommen – sofern sie unter 65 Jahre alt sind. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare