1. wa.de
  2. NRW

Feuerteufel in Dortmund: Mehrere Autos in Brand gesetzt - Hoher Schaden

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Auto.
Innerhalb einer Nacht brannten in Dortmund mehrere Autos. Das Werk eines Feuerteufels? (Symbolbild) © Federico Gambarini / dpa

Innerhalb einer Nacht brannten in Dortmund mehrere Autos. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Dortmund - Ist in Dortmund in NRW etwa ein Feuerteufel unterwegs? In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.12.2021) ist es gleich zu mehreren Brandstiftungen an Autos in Dorstfeld gekommen. Es entstanden hohe Sachschäden. Die Polizei sucht den Täter und bittet um Hinweise.

StadtDortmund
Fläche280,71 km²
Einwohner587.696

Dortmund: Feuerteufel setzt mehrere Autos in Brand

Um 4.40 Uhr wurden Anwohner der Varusstraße in Dortmund-Dorstfeld (NRW) durch Brandgeräusche geweckt. Sie entdeckten ein brennendes Carport und riefen sofort den Notruf. Unter dem Dach des Stellplatzes standen ein BMW und ein Skoda. Die Polizei Dortmund geht in dem Fall von Brandstiftung aus und sollte später am Abend noch ein weiteres Indiz dafür bekommen.

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf andere Gebäude übersprangen. Aber die Fahrzeuge sowie das Carport wurden durch den Brand vollkommen zerstört.

Weiterer Brand in Dortmund: Noch ein Auto steht in Flammen

Das kann kein Zufall sein: Nicht weit vom Carport-Brand entfernt entdeckte eine Polizeistreife kurz darauf ein weiteres brennendes Auto in der Höfkerstraße iin Dortmund. Sofort löschten Feuerwehrkräfte auch dieses Feuer - es entstand hier nur leichter Sachschaden. Insgesamt werden die Schäden aber auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Dortmund dauern an. Wer Beobachtungen gemacht hat und Hinweise geben kann, soll sich beim Kriminaldauerdienst unter der Nummer 02311327441 melden.

Ebenfalls in Dortmund ist ein Taxi plötzlich in Flammen aufgegangen. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, retteten sich der Fahrer und sein Fahrgast aus dem Wagen.

Auch interessant

Kommentare