Schüler zielen auf Passanten

Dortmund: Bewaffnete Jugendliche sorgen für Einsatz der Polizei

Zwei Jugendliche mit Pistolen haben in Dortmund für einen Einsatz der Polizei gesorgt. (Symbolfoto)
+
Zwei Jugendliche mit Pistolen haben in Dortmund für einen Einsatz der Polizei gesorgt. (Symbolfoto)

Zwei Jugendliche haben in der Innenstadt von Dortmund mit Softair-Waffen auf Passanten gezielt. Die Polizei nahm ihnen die Pistolen weg. Die Kids wehrten sich.

Dortmund - Zwei Jugendliche haben in der Innenstadt für Aufregung gesorgt. Wie RUHR24* berichtet, haben sie mit täuschend echt aussehenden Spielzeugpistolen auf Passanten gezielt. Auch auf Polizisten sind sie losgegangen.

Mehrere Zeugen riefen gegen 19.30 Uhr die Polizei Dortmund. Der Grund: Zwei Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren* würden auf dem Westenhellweg mit Pistolen herumlaufen und auf Passanten zielen. Kurz bevor die Beamten eintrafen, hat ein Zeuge sogar gesehen, wie die beiden auch abdrückten.

Als die Polizisten, die beiden anhielten, soll einer von ihnen sogar auf die Beamten gezielt haben. Die Polizisten stellten drei Waffen sicher. Woher die Schüler die Pistolen hatten, ist unklar. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare