Trotz sinkender Inzidenz

Ausweitung der Maskenpflicht in Dortmund: Stadt verschärft erneut die Regeln

Spaziergänger am Phoenix See Dortmund
+
Am Wochenende wird es an beliebten Ausflugszielen wie hier am Phoenix See Dortmund voll - zu voll, in Zeiten der Corona-Pandemie

Dortmund befürchtet einen Besucher-Ansturm auf beliebte Ausflugsziele und verschärft ab Samstag die Maskenpflicht. Trotz, oder gerade wegen der sinkenden Inzidenz.

Dortmund - Ab Samstag (15. Mai) gilt in NRW eine neue Coronaschutzverordnung. Die neuen Regeln bringen für viele Städte und Kreise inzwischen ungewohnte Freiheiten mit sich: Viele Menschen freuen sich auf eine geöffnete Außengastronomie und aufgehobene Ausgangssperren. In Dortmund wird, wie RUHR24.de* berichtet, eine wichtige Maßnahme stattdessen erneut auszuweiten.

Denn der Sinkflug der Inzidenz-Werte ist fragil. Vorschnelle Öffnungen könnten jeden Erfolg zunichtemachten. In Dortmund entschied man sich daher offenbar auch jetzt nicht locker zu lassen: Ab Samstag wird vielerorts die Maskenpflicht in Dortmund wieder verschärft*.

In Dortmund will man offenbar die zuletzt positive Entwicklung der Corona-Neuinfektionen nicht gefährden. Und so gilt die Maskenpflicht ab dem 15. bis zum 21. Mai erneut wieder an vielen beliebten Ausflugszielen - auch unter freiem Himmel. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare