Attacke am Bahnhof

Mann spricht Randalierer an - die prügeln mit Holzlatte auf ihn ein und rauben ihn aus

In Dortmund-Aplerbeck (NRW) hat eine Gruppe junger Männer brutal auf einen 72-Jährigen eingeprügelt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus.
+
In Dortmund-Aplerbeck (NRW) hat eine Gruppe junger Männer brutal auf einen 72-Jährigen eingeprügelt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. (Symbolfoto)

Eine mehrköpige Gruppe junger Männer hat am Freitagabend einen 72-jährigen Mann am Bahnhof in Dortmund-Aplerbeck brutal verprügelt und ausgeraubt. Er hatte sie zuvor angesprochen, weil sie eine Scheibe eingeschlagen hatten.

Dortmund-Aplerbeck (NRW) - Der Vorfall ereignete sich Angaben der Polizei zufolge am Freitag kurz vor 22 Uhr am Bahhof in Dortmund-Aplerbeck. Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkte ein 72-jähriger Mann aus Dortmund dort mehrere junge Männer. Vom gegenüberliegenden Bahnsteig aus habe er dann gesehen, wie die Gruppe auf dem nördlichen Bahnsteig die Glasscheibe einer Fahrplanauskunft einschlug.

Der 72-Jährige habe sie daraufhin aufgefordert, damit aufzuhören, woraufhin zwei der jungen Männer über die Gleise zu ihm liefen. Ein Täter habe dann mit einer Holzlatte mehrfach auf den 72-Jährigen eingeschlagen - auch als dieser bereits am Boden gelegen habe. Der zweite Täter habe den Mann aus Dortmund dabei festgehalten.

Dortmund-Aplerbeck (NRW): Angreifer klauen Portemonnaie von 72-Jährigem

Anschließend hätten die Angreifer ihm sein Portemonnaie aus der Hosentasche gezogen und seien in Richtung Hüttenstraße geflüchtet. Der schwer verletzte 72-Jährige habe den Bahnhof nach der Attacke ebenfalls verlassen können. Angehörige hätten schließlich Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Der Mann sei später zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

„Aktuell ist lediglich bekannt, dass die beiden Angreifer komplett dunkel gekleidet waren. Insgesamt soll es sich um eine fünf- bis sechsköpfige Gruppe junger Männer gehandelt haben“, berichtet die Polizei nach dem Angriff am Bahnhof in Dortmund-Aplerbeck. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare