Mit Hubwagen und Gabelstapler

Ungewöhnliche Beute: Unbekannte klauen Kirchenglocke von Firmengelände

+
Symbolfoto

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Dorsten mindestens eine Kirchenglocke von einem Firmengelände gestohlen.

Dorsten - Wie die Polizei mitteilte, benutzten die Täter einen Hubwagen und einen Gabelstapler. Vorher hätten sie mehrere Tore und Türen aufgebrochen. 

Neben der oder den Glocken nahmen die Täter nach Polizeiangaben noch Werkzeuge und Elektroartikel mit. "Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Sie flüchteten in unbekannte Richtung", teilt die Polizei mit.

Die betroffene Firma ist unter anderem auf Glocken und Turmuhren spezialisiert. Sie wollte sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht äußern. - mit dpa

Lesen Sie auch: 

Mit Heizöl beladener Tanklastzug rollte bei "Pinkelpause" rückwärts vom A2-Rastplatz

Keine gute Idee: Autofahrerin (42) überholt Streifenwagen - im Überholverbot

Raserin jagt mit 100 km/h durch Innenstadt: Verdacht auf illegales Autorennen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare