Große Aufregung in Dolberg

Leiche im Plastiksack? Polizei findet Sexpuppe

+
Symbolfoto

Ein Jogger in Dolberg vermutete in einem blauen Müllsack im Straßengraben eine Leiche - und informierte daraufhin die Polizei. Diese nahm sich der Sache an - und fand etwas ganz anderes in dem Sack vor.

Dolberg - Nach dem vermeintlichen Fund einer Leiche in einem Plastiksack hat ein Jogger am Sonntag die Polizei gerufen. Nachdem sich die Beamten den Fund in einem Straßengraben in Dolberg - an der Straße Henneberg näher angeschaut hatten, gaben sie schnell Entwarnung.

Statt Leichenteilen steckte eine weibliche Erotikpuppe in dem zugebundenen blauen Sack. "Die Polizei stellte den Gegenstand sicher und wird eine fachgerechte Entsorgung in die Wege leiten", hieß es weiter in der Mitteilung. -dpa/eB

Lesen Sie auch: 

Polizei kracht bei Verfolgungsfahrt in anderes Auto - Flüchtiger hatte einiges auf dem Kerbholz

Mann (35) prallt mit Jaguar gegen Bäume und überschlägt sich mehrfach

Familiendrama: Mann begibt sich in Lebensgefahr - und ruft nach seinen Kindern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare