Suche nach Täter

Dreister Diebstahl: Mann beklaut Rettungssanitäter im Einsatz

Ein Krankenwagen.
+
Ein Mann stahl einen Gegenstand aus einem Rettungswagen, während die Sanitäter weniger Meter entfernt im Einsatz waren.

Sowas erleben Einsatzkräfte auch nicht jeden Tag: Während eines Einsatzes wurden Rettungssanitätern von einem Mann bestohlen. Die Polizei sucht nun den Täter.

Wesel - Ein dreister Dieb nutzte die Gunst der Stunde, als Rettungssanitäter im Einsatz waren, um sich am unverschlossenen Rettungsfahrzeug zu vergehen.

StadtWesel
Größe122,6 km²
Einwohner 60.329 (2020)

Dreister Diebstahl: Mann beklaut Rettungssanitäter im Einsatz - Täterbeschreibung

Die beiden Rettungssanitäter kümmerten sich in der Nacht zum Donnerstag (ca. 1.50 Uhr) in Wesel in NRW um eine verletzte Person. Nur wenige Meter weiter stand das Rettungsfahrzeug, aus dem ein Mann ein Handsprechfunkgerät aus der Halterung in der Fahrerkabine gestohlen hat.

Der Täter flüchtete danach laut Polizei auf einem alten Hollandrad. Der Mann wird auf etwa 20 Jahre geschätzt, hat eine schlanke Statur, ist groß (185-190 cm). Zude, trug er einen Dreitagebart und ohrlange, leicht wellige blonde Haare. Zur Tatzeit trug der Dieb ein graues Kapuzenshirt und eine schwarze Joggingshose.

Die Polizei in Wesel nimmt Hinweise unter Tel. 0281/107-0 entgegen.

Bei Rettungseinsätzen zählt oft jede Sekunde. Versperren Verkehrsteilnehmer den Weg der Einsatzkräfte, dann ist es umso dramatischer. Genau das erlebten Einsatzkräfte, als ein Autofahrer für den Rettungswagen nicht aus dem Weg fahren wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare