Diebstahl in Wickede aufgeklärt

Dieb schläft nackt in gestohlenem Pizza-Taxi - "keine plausible Erklärung"

+

[Update 18.52 Uhr] Ein gestohlenes Pizza-Taxi ist wieder aufgetaucht - und mit ihm auch direkt sein Dieb. Der hat es der Polizei nicht gerade schwer gemacht: Er hatte sich in dem Fahrzeug aufs Ohr gehauen - nackt.

Wickede/Dortmund - Der VW Polo wurde am Dienstagabend gestohlen. Der Pizza-Lieferant hatte den Schlüssel stecken gelassen. Am Mittwochmorgen tauchte das Fahrzeug dann in Dortmund wieder auf - inklusive Langfinger.

Nach Angaben der Polizei Dortmund meldete ein Passant gegen 7.45 Uhr der Polizei einen schlafenden Mann in einem Auto. Die eingesetzten Beamten trafen daraufhin einen 46-jährigen Mann aus Wickede an, der offensichtlich in dem gestohlenen VW Polo schlief - nackt.

Nackt und ohne Führerschein im gestohlenen Pizza-Taxi

Wie die Polizei weiter mitteilt, weckten die Beamten den Unbekleideten und "fragten erst einmal vergeblich nach seinem Führerschein". Den hatte der 46-Jährige aus Wickede aber gar nicht, "genauso wenig wie eine plausible Erklärung dafür, warum er nackt in einem gestohlenen Auto schläft."

Weitere Ermittlungen der Beamten hätten dann ergeben, dass der VW-Polo am Tag zuvor im Bereich Soest entwendet worden war. "Im Auto fanden die Beamten noch eine kleine Menge Betäubungsmittel, vermutlich Cannabis", so die Polizei Dortmund.

Nackt im gestohlenen Pizza-Taxi: Dieb ist geständig

Nach Auskunft der Kreispolizeibehörde Soest war der Mann geständig und räumte den Diebstahl des Pizza-Taxis ein. 

"Den Anhänger der freien Körperkultur im Auto erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzes und - zu guter Letzt - eine Anzeige wegen Diebstahls von Kraftfahrzeugen", listet die Polizei die Vergehen des 46-Jährigen auf.

Ein anderer Dieb im Kreis Warendorf hat ebenfalls überrascht: Als ihn der Wohnungsbewohner auf frischer Tat ertappt, erweist sich der Einbrecher als äußerst höflich. Ein Autodieb aus dem Kreis stellte sich allerdings nicht besonders klug beim Klau an. Er hat sich mit einem Auto, das nicht ihm gehörte, blitzen lassen - und das nicht nur einmal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare