Erste Lockerung ab dem 28. April

Niederlande beenden heute Corona-Lockdown – und senden wichtige Botschaft an NRW-Bürger

Niederlande EU-Land
+
Laut dem RKI gilt Holland nun als Hochinzidenzgebiet.

Die Niederlande beenden am Mittwoch (28. April) den Corona-Lockdown und versuchen gleichzeitig die NRW-Bevölkerung zu überzeugen, zu Hause zu bleiben.

Die Niederlande beenden den Lockdown, wie RUHR24 berichtet. Zumindest gehen die Niederlande den ersten Schritt und öffnen am Mittwoch (28. April) in der Corona-Pandemie* teilweise. Die Ausgangssperre wird beendet. Die Geschäfte öffnen und auch die Außengastronomie darf wieder öffnen.

Grund genug für NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) und seinem niederländischen Amtskollegen Ferdinand Grapperhaus an die Bevölkerung in NRW zu appellieren, nicht in die Niederlande zu reisen. „Bitte bleiben Sie zuhause“, heißt es. In besseren Zeiten sei man stets willkommen. Aber aktuell sei es besser, nicht zu reisen. Gute Nachricht auch aus Südeuropa - Italien öffnet ebenfalls nach einem langen Lockdown*. Reisen sind bald wieder möglich. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare